Stadtmeisterschaft: Sportfreunde lösen Rhenanen ab

Von: vr
Letzte Aktualisierung:
10657857.jpg
Souverän gespielt, gesiegt und gefeiert: Die A-Junioren der Sportfreunde Hehlrath sind neuer Fußball-Stadtmeister. Foto: Volker Rüttgers

Eschweiler. Sieben Tore, kein Gegentor – das bedeutet den Stadtmeistertitel. Einen besseren Turnierauftakt hätten sich die Kicker der Sportfreunde Hehlrath nicht wünschen können. Auch Vorsitzender Kalle Neumann zeigte sich am Freitagabend hoch erfreut.

Bereits in der Vorrunde am Mittwoch präsentierten sich die Hehlrather in hervorragender Verfassung. Dass es ihnen jedoch gelingen sollte, den 2:0-Erfolg gegen Germania Dürwiß zwei Tage später zu wiederholen, und das im Finale um die A-Junioren-Fußballstadtmeisterschaft, lag nicht unbedingt auf der Hand. Zumal sich die Hehlrather im Halbfinale gegen Titelverteidiger Rhenania Eschweiler lange Zeit schwer taten und mit einem knappen 1:0 vor allem dank ihrer konsequenten Verteidigung ins Endspiel einzogen.

Im Spiel um Platz drei schien der amtierende Stadtmeister Rhenania Eschweiler gegen Berger Preuß alle Ambitionen ad acta gelegt zu haben, anders lässt sich das 0:4-Debakel nicht erklären.

Zur Freude der Zuschauer gingen die Finalisten im Anschluss mit offenem Visier in das Endspiel und erspielten sich in beiden Strafräumen gute Chancen. In der 15. Minute war es Jonas Loevenich, der nach einem sehenswerten Sololauf durch die Dürwisser Abwehrreihen auch den Germania-Keeper austanzte und den Ball zum 1:0 ins gegnerische Netz schob.

Verärgert versuchten die Dürwisser, mehr Druck auf den Gegner auszuüben, was zu gefährlichen Kontern führte, so dass nur drei Minuten später Kai Gillessen für die Sportfreunde auf 2:0 erhöhte. Im weiteren Spielverlauf fehlte der Germania die zündende Idee, so dass sich Sportfreunde-Trainer Andreas Reisser mit seinen Jungs über den ersten Stadtmeistertitel des vergangenen Wochenendes freuen durfte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert