Stadt will U3-Betreuung ausbauen

Von: mic
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Zur Zeit gibt es in den Eschweiler Kindertageseinrichtungen insgesamt 114 Plätze für Kinder unter drei Jahren, dazu kommen noch etwa 70 in der Kindertagespflege.

Die Stadt will die Zahl der Plätze für die so genannte U3-Betreuung in Kindertagesstätten bis zum Jahr 2013 auf 322 ausbauen und mindestens 55 Plätze in der Tagespflege sichern.

Ursprünglich waren insgesamt sogar 454 vorgesehen (318 in Tagesstätten, 136 in der Tagespflege), doch sind die Grenzen enger gesetzt als bei der Ausbauplanung im Jahr 2009 gedacht. Im Stadtgebiet, so die Verwaltung, gebe es „etliche Einrichtungen, in denen aufgrund räumlicher Gegebenheiten bzw. aufgrund fehlender oder zu kleiner Außenflächen eine Betreuung von unter dreijährigen Kindern nicht möglich ist”. Zudem sei es immer schwieriger, Tagesmütter zu finden.

Zusätzlich zur Regelförderung gibt es für den weiteren Ausbau von Kindertagesstätten ein U3-Sonderprogramm des Landes für 2011 und 2012. Die Mittel für Eschweiler aus diesem Topf sollen nach einem Beschluss des Jugendhilfeausschusses drei Einrichtungen zur Verfügung gestellt werden: BKJ Sternheimstraße: 86 000 Euro in 2011 und weitere 25 000 in 2012; BKJ Jahnstraße: 143 000 (2011) plus 41 000 (2012); Kindergarten St. Johannes Baptist Hücheln: 90 000 (2011) plus 126 000 (2012).

Pfarrer Josef Wienand, im Ausschuss Vertreter der Katholischen Kirche, zeigte sich erfreut, dass nun auch für Hücheln eine Lösung gefunden worden sei. Der Antrag im Rahmen der Regelförderung aus dem Jahr 2010 war bis dato als einziger im Stadtgebiet nicht bewilligt worden. Allerdings, so Wienand, sei die Pfarre bereits mit 46.000 Euro in Vorleistung getreten. Da der alte Förderantrag zurückgezogen werden muss, hatte der Pfarrer darauf gedrängt, dass dies bei der neuen Regelung berücksichtigt wird. Wienand: „Jetzt müssen wir schauen, dass wir flott in die Gänge kommen.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert