Stadt bietet Handwerkern an, künftig gemeinsam auszubilden

Letzte Aktualisierung:
azubi2_
Pflastern will gelernt sein - aber gute Pflasterer werden immer seltener. Jetzt bietet die Stadt für Berufe wie diesen Handwerksbetrieben eine Ausbildungskooperation an. Foto: ddp

Eschweiler. Der Handwerksbetrieb ist zu klein, um einen Lehrling einzustellen? Aber Nachwuchs wäre dringend nötig? Da könnte vielleicht die Stadt helfen. Sie bietet ab sofort örtlichen Handwerksbetrieben an, bei der Ausbildung zu kooperieren.

Bei sechs Abschlussfeiern von Eschweiler Schulen war Bürgermeister Rudi Bertram in den vergangenen Tagen zu Gast. Und immer wieder waren bei diesen Entlassfeiern Ausbildungsplätze ein Thema. Besonders bei der Hauptschule Stadtmitte war das greifbar - dort war schon die Mitteilung, dass zwei der 35 Absolventen Ausbildungsverträge haben, eine von den Lehrern freudig verkündete Nachricht.

Zugleich weiß Bertram, dass im Handwerk Bedarf an Nachwuchs besteht. Seine spontane Idee: „Ich möchte deshalb Eschweiler Handwerksbetrieben anbieten, zusammen mit der Stadt auszubilden.” Ein Beruf, in dem eine solche Kooperation möglich wäre, ist Pflasterer. Bertram: „Ich höre von Straßenbaufirmen immer wieder: Wir haben keine Pflasterer mehr.”

Ein weiterer Beruf sei Elektriker. Die Vorsitzende des Personalrats der Stadt, Sandra Hunscheidt-Fink, begrüßte den Vorstoß des Bürgermeisters. „Betriebe, die ausbilden wollen, aber das allein nicht stemmen können, sollen sich einfach melden”, so Bertram am Montag. Und: „Offizielle Ausbildungsstelle muss nicht die Stadtverwaltung sein, kann aber.”

Betriebe, die gemeinsam mit der Stadt ausbilden wollen, können sich an den Leiter des Personalamtes, Hans Schreiber, wenden, 71216, oder an den Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung, Dietmar Röhrig (71294).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert