Stadelmann im Kampf gegen Humorlosigkeit

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Ingmar Stadelmann präsentiert am Freitag, 24. Juni, 20 Uhr, sein neues Programm „#Humorphob!“ im Kulturzentrum Talbahnhof am Raiffeisenplatz 1-3. In seiner typisch bescheidenen Großkotzigkeit nennt der in Ostdeutschland geborene Stadelmann seine Show schlicht „revolutionär“.

Er zieht in den Kampf gegen die Humorlosigkeit mit allen ihm zur Verfügung stehenden Waffen: der humoristischen Kalaschnikow, der Pointen-Geiselnahme, der Terror-Punchline und als Selbstgag-Attentäter. Unter die Lupe nimmt Ingmar den Alptraum jedes Comedians: Humorphobie, eine Abneigung gegenüber Kabarettisten, Satiriker und Comedians.

Das Ingmar zu dieser Gruppe Menschen ganz besonders nette Worte findet, ist schon fast selbstverständlich. Was er aber genau davon hält, hört man am besten aus erster Quelle direkt auf der Comedy-Bühne.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert