Eschweiler - St.-Rochus-Schützen: Vier Kaiser retten das Fest

St.-Rochus-Schützen: Vier Kaiser retten das Fest

Von: vr
Letzte Aktualisierung:
Vier Kaiser und zwei Prinzessi
Vier Kaiser und zwei Prinzessinnen: Mit Johann Neukirchen (2. v. links), Balthasar Nießen (3. v. rechts), Markus Latz (2. v. rechts) und Norbert Sewelies (rechts) sowie Jungschützenprinzessin Sabrina Beenen (vorne links) und Schülerprinzessin Michelle Oebel (vorne rechts) geht ein ungewöhnliches, aber starkes Gespann ins Schützenfest der Röthgener St.-Rochus-Bruderschaft am dritten August-Wochenende

Eschweiler. Wer keinen König hat, der muss einen Kaiser haben - oder noch besser vier. Die St.-Rochus-Schützen aus Röthgen machen nach dem Königsvogelschuss am Donnerstag aus der Not eine Tugend und werden erstmalig in ihrer Schützenfest-Geschichte mit einem Kaiserquartett an der Spitze am dritten August-Wochenende durch den Ort marschieren.

Nichtsdestotrotz war die Stimmung beim Vogelschuss prächtig und die Vorfreude auf das Schützenfest groß.

Johann Neukirchen, Balthasar Nießen, Markus Latz und Norbert Sewelies hätten noch vor einem Jahr nicht einmal im Traum daran gedacht, so schnell wieder und dann noch gemeinsam im Mittelpunkt des kommenden Röthgener Schützenfests zu stehen.

Doch in Ermangelung eines Königs-Kandidaten war es schließlich Brudermeister Norbert Sewelies, der mit dem 82. Schuss den Holzvogel erledigte.

Neue Jungschützenprinzessin der St.-Rochus-Schützenbruderschaft wird Sabrina Beenen, Schülerprinzessin bleibt Michelle Oebel.

Dank des großen Einsatzes seiner gesamten Schützenfamilie, so Brudermeister Norbert Sewelies, konnte neben dem eigentlichen Königs- und Prinzenvogelschießen von der morgendlichen Fronleichnamsprozession, dem mittäglichen Grillen bis hin zum gemüt-lichen Ausklang am frühen Abend im Schützenheim wieder ein rundum gelungener und sehr geselliger Vogelschusstag in Röthgen gefeiert werden, bei dem sich alle Gäste sichtlich wohl fühlten.

Mit dieser schlagkräftigen Helfer-Mannschaft im Rücken wird sicherlich auch das am 17. August beginnende Schützenfest ein Erfolg werden.

Den Start macht die freitägliche „Ein-Euro-Party”. Fortgesetzt wird das Schützenfest am Samstag mit dem Zapfenstreich sowie dem abendlichen Heimatabend. Premiere feiert dann nach dem Festzug am Sonntag der Kaiserball mit vier Majestäten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert