St. Rochus Schützen feiern in Röthgen

Von: kaba
Letzte Aktualisierung:
12863790.jpg
Gemeinsam mit befreundeten Bruderschaften und Spielmannszügen fand der Festumzug der St. Rochus Schützen Röthgen statt. Sie wurden von befreundeten Bruderschaften unterstützt Foto: Katja Bach

Eschweiler. Es braucht nicht unbedingt einen Schützenkönig, um ein gelungenes Schützenfest zu feiern. Das bewiesen am vergangenen Wochenende die St. Rochus Schützen Röthgen. Bereits am Samstag zogen die Schützenbrüder durch Röthgen und am Abend stand der Festball mit Ehrungen auf dem Programm.

„Es war ein toller Abend“, sagte Brudermeister Norbert Sewelies, der auch die Ehrungen vornahm. So erhielten Inge Joussen und Monika Nießen die Frauenauszeichnung in Silber. Die Frauenauszeichnung auf Achatscheibe erhielt Marianne Latz und Willibert Deutschle konnte sich über die Schützen-Musik-Auszeichnung in Bronze freuen.

DJ Tei Teck sorgte beim Festball für die richtige Stimmung und Sewelies freute sich, dass trotz Parallelprogramm auf dem Eschweiler Marktplatz viele den Weg ins Festzelt gefunden hatten. „Es bedeutet uns vor allem viel, wenn die befreundeten Bruderschaften kommen“, sagte der Brudermeister. Und die waren auch am Sonntag dabei, als am Nachmittag der Festumzug stattfand.

Am Morgen musste der Weg vom Kirchgang zurück wegen des Regens noch mit dem Auto gemacht werden, aber am Nachmittag ließ sich zum Schützenumzug sogar die Sonne sehen. Mit Fahnenschwenkern, Kutsche, in der die Schützenbrüder Heinz Metzen, Johann Schlang, Johann Neukirchen und Balthasar Nehsen als verdiente Mitglieder Platz genommen hatten sowie Spielmannszügen machte man sich auf den Weg.

So gingen die St. Rochus Schützen gemeinsam mit dem Spielmannszug Blau-Weiss Röthgen, den Eschweiler Blasmusikanten, den Spielfreunden Schwarz-Rot Eschweiler und dem Spielmannszug Reserve Jonge und Mädchere an den wartenden Zuschauern vorbei.

Unterstützt wurde der Festzug zudem von den befreundeten Bruderschaften St. Sebastianus Nothberg, St. Apolonia Eilendorf, St. Sebastianus Eschweiler Mitte, den St. Barbara Schützen Pumpe-Stich sowie den Ortsvereinen aus Röthgen.

Am Montag stattete die Schützenfamilie den Bewohnern und Bewohnerinnen des Seniorenzentrums in der Johanna Neumannstraße und der Pro Seniore in der Odilienstraße gemeinsam mit dem Spielmannszug Blau-Weiss Röthgen und den Spielfreunden Schwarz-Rot Eschweiler einen eigenen Besuch ab, über den sie sich sehr freuten.

Zum Abschluss des Festwochenendes eröffnete Sewelies am Montagmittag das traditionelle Frühshoppen und bedankte sich im Schützenheim bei allen, die sich eingesetzt und dazu beigetragen hatten, dass das Schützenfest auch in diesem Jahr ein Erfolg wurde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert