Eschweiler - St.-Longinus-Schützenbruderschaft: Die Tochter tritt das Erbe an

St.-Longinus-Schützenbruderschaft: Die Tochter tritt das Erbe an

Von: ph
Letzte Aktualisierung:
schützenost_bu
Standen beim Schützenfest in Eschweiler-Ost im Mittelpunkt: Die neuen Majestäten der Longinus-Schützen wurden von Präses Dr. Andreas Fricke intrhonisiert. Foto: Peter Hartmann

Eschweiler. Die Königswürde bleibt in der Familie: Nach Klaus-Peter und Maria Lünemann stellt Tochter Daniela mit Prinzgemahl Sebastian Heidenreich das Königspaar der St.-Longinus-Schützenbruderschaft in Eschweiler-Ost.

Daniela Lünemanns hatte es im Mai geschafft, nach hartem und langen Kampf mit dem 193. Schuss den hölzernen Vogel von der Stange zu holen. Damals schon war in Eschweiler-Ost für sie ein riesiger Bahnhof angesagt, denn viele wollten der neuen Majestät sofort gratulieren.

Dann begann die Zeit der emsigen Vorbereitung für das Schützenfest. Kleider mussten genäht und das große Programm auf die Beine gestellt werden. Am späten Samstagnachmittag begann das Schützenfest mit dem Zapfenstreich durch die Blaskapelle der Freiwilligen Feuerwehr unter der Leitung von Wolfgang Krieger und die Trommler und Pfeifer aus Röhe mit Michael Müllejans begleitet.

Die anschließende Krönung der neuen Majestät fand in der Herz-Jesu-Kirche statt. Präses Dr. Andreas Fricke erinnerte an die Geschichte der Bruderschaft, die 1956 mit dem damaligen Königspaar Wilhelm und Anna Krauthausen begann. Dr. Fricke wusste von einem großen Traditionsfest in Eschweiler-Ost zu berichten, das Jahr für Jahr dem Brauchtum gerecht wird.

Schützenkönigin Daniela Lünemann wird von ihrem Prinzgemahl Sebastian Heidenreich begleitet. Jungschützenprinzessin ist Sonja Lünemann und Schülerprinzessin Nathalie Betke.

Anschließend ging es mit den Musikgruppen auf zum großen Zapfenstreich an das Kapellchen an der Königsberger Straße, wo die Musiker der Feuerwehr und aus Röhe abschließend gemeinsam die Nationalhymne spielten.

Der große Festabend im Festzelt an der Eduard-Mörike-Schule wurde durch die Tanz- und Unterhaltungsband „Fair Play” und die Fahnenschwenker der Bruderschaft gestaltet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert