Sportfreunde zeigen den Germanen die kalte Schulter

Von: Rudolf Müller
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Eine Fusion von Sportfreunden Hehlrath und Germania Dürwiß wird es in absehbarer Zeit nicht geben. Mit deutlicher Mehrheit von etwa 60 zu 30 Stimmen sprachen sich die Mitglieder der Sportfreunde am Freitagabend gegen die von den Vorständen beider Vereine entwickelten Pläne aus.

94 Mitglieder waren der Einladung zur Mitgliederversammlung gefolgt – Rekord in der Vereinsgeschichte. Satzungsgemäß wäre für einen Fusionsbeschluss eine Mehrheit von 75 Prozent der Stimmen nötig gewesen; nicht einmal die Hälfte davon erzielten die Befürworter der Fusion um den Vorsitzenden Karl-Heinz Neumann, der zuvor gemeinsam mit Germania-Sprecher Frank Dickmeis das von beiden erarbeitete Konzept einer Zusammenlegung erläutert hatte.

Teilnehmer der unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattgefundenen Versammlung berichten von sehr sachlichen Diskussionen, in denen alle wichtigen Aspekte der Befürworter wie auch der Gegner einer Fusion zur Sprache gekommen seien. Allerdings habe die Mehrheit der Mitglieder sich von den Plänen des Vorstands „überrumpelt“ gefühlt: Nachdem es in Hehlrath jahrelang gar keine Mitgliederversammlungen gegeben habe, sei es im Sommer vergangenen Jahres zu einer „Hauptversammlung“ gekommen, an der ganze sieben Mitglieder teilnahmen. Die hätten dann nicht zuletzt aufgrund der sich hier dokumentierenden Personalsituation den Vorstand beauftragt, Fusionsüberlegungen anzustellen.

Zu einer Kooperation beider Vereine könnte es nun dennoch kommen: Frank Dickmeis stellte die Möglichkeit vor, beide Jugendabteilungen zwar bei ihren jeweiligen Vereinen zu belassen, sie aber unter das Dach eines gemeinsamen Fördervereins zu stellen. Das erspare Hehlrath z.B. die derzeitige Notwendigkeit eines eigenen Jugendvorstands.

Einen neuen Hauptvorstand werden die Sportfreunde sich auf jeden Fall suchen müssen: Vorsitzender, Geschäftsführer und Jugendkoordinator erklärten, bei den Wahlen in diesem Jahr – zwei Jahre vor dem 100. Gründungstag des Vereins – aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Allerdings, so heißt es, zeichne sich Bereitschaft anderer Mitglieder zur Übernahme von Verantwortung ab.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert