Sportfreunde verderben den Germanen-Hattrick

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
kick3_
Sowohl mit ihrem Einsatz, als auch ihrer Technik überzeugten die D-Juniorenfußballerinnen von Germania Dürwiß (am Ball) und des SV Falke Bergrath. Foto: Andreas Röchter

Eschweiler. Germania Dürwiß zum Ersten, Germania Dürwiß zum Zweiten, aber die Sportfreunde Hehlrath zum Dritten. So lautet die Bilanz nach dem Auftakttag der 12. Jugendfußball-Stadtmeisterschaften, die in diesem Jahr vom SV Falke Bergrath ausgerichtet werden.

Zunächst setzten sich die D- und B-Juniorinnen von Germania Dürwiß jeweils gegen die Nachwuchskickerinnen von Falke Bergrath durch. Während das Spiel der D-Juniorinnen, das die Germania mit 1:0 für sich entschied, bis zum Schlusspfiff spannend blieb, war die Partie der B-Juniorinnen, zumindest in der zweiten Halbzeit, eine eindeutige Angelegenheit. Nach zwei Mal 25 Minuten lautete das Endergebnis 4:0.

Packende Partie

Zum Abschluss des ersten Turniertages gewannen die Sportfreunde Hehlrath dann das Turnier der B-Junioren, zu dem leider nur drei Mannschaften antraten, und verwiesen dabei Falke Bergrath und Germania Dürwiß auf die weiteren Plätze.

Der Start zu den Titelkämpfen gehörte den jungen Damen. Mit den D-Juniorinnen von Germania Dürwiß und der gastgebenden Bergrather Falken standen sich die beiden einzigen indestädtischen Mädchenmannschaften dieser Altersklasse gegenüber. Und bei schweißtreibenden Temperaturen lieferten sie sich eine spannende Partie, bei der die Germanninen spielerisch leichte Vorteile hatten. Schon in der Anfangsphase brachte Pia Breuer Dürwiß mit 1:0 in Führung. Auch in der Folgezeit hatte die Germania ein Chancenplus zu verzeichnen, doch mit etwas Glück und viel Geschick gelang es den Falke-Mädchen, einen weiteren Gegentreffer zu verhindern und somit das Spiel offen zu halten. In der Schlussphase riskierten die Bergratherinnen alles, als sie ihre Torhüterin in den Angriff beorderten, der Ausgleich wollte jedoch nicht mehr gelingen. So war es an Andrea Pelikan, Leiterin der Sparkassen-Geschäftsstelle Pumpe, sowohl den jungen Germaninnen zu ihrem Sieg, als auch den Falke-Mädchen zu ihrer starken kämpferischen Leistung zu gratulieren und die Pokale zu überreichen.

Anschließend erlebte das Duell Falke Bergrath gegen Germania Dürwiß bei den B-Juniorinnen seine Fortsetzung, bei der die Germaninnen ihrer Favoritenrolle gerecht wurden. Jana Dolfen brachte Dürwiß früh in Führung und untermauerte damit die Überlegenheit ihrer Mannschaft. Gelang es den Falke-B-Juniorinnen vor dem Seitenwechsel noch, mit gelegentlichen Kontern Entlastung vor dem eigenen Tor herbeizuführen, wurde die Partie im zweiten Abschnitt einseitig. Anne Zakowski erhöhte mit einem harten Schuss unter die Latte auf 2:0, bevor einer Bergratherin bei einem Rettungsversuch ein Eigentor unterlief. Jana Dolfen sorgte schließlich mit ihrem zweiten Tor des Tages für den 4:0-Endstand. Der zweite Siegerpokal für Germania Dürwiß war also fällig.

Drei Teams sagen ab

Unter keinem glücklichen Stern stand das Turnier der B-Junioren, das den Abschluss des ersten Turniertages bildete. Denn nach der ESG sagten auch Preußen Hastenrath und der SV Nothberg ihre Teilnahme ab, sodass anstatt der ursprünglich gemeldeten sechs Mannschaften lediglich drei Teams in einer Doppelrunde den Stadtmeister 2009 ermittelten. Die favorisierten Hehlrather Sportfreunde, die in dieser Saison in der Bezirksliga antreten, starteten mit einem 2:0-Sieg über Falke Bergrath. Die Gastgeber bewiesen aber in ihrer zweiten Partie ihr Können, in der sie die B3 von Germania Dürwiß, die zwischenzeitlich zum 1:1 ausgleichen konnte, mit 4:1 bezwang. Auch in ihrem ersten Duell gegen die Sportfreunde blieben die Germanen chancenlos. 0:6 hieß es nach 20 einseitigen Minuten.

So konnte im zweiten Spiel zwischen den Sportfreunden und Falke Bergrath bereits die Entscheidung fallen. Ein Sieg hätte Hehlrath schon im drittletzten Spiel des Turniers den Stadtmeistertitel beschert. Doch die Falken zeigten gegen den Favoriten eine engagierte Leistung und gingen durch Ömer Gözen mit 1:0 in Führung. Die Sportfreunde versuchten nach dem Gegentreffer zwar, das Tempo zu erhöhen, taten sich aber weiterhin schwer. Erst ein von Luca Schartmann direkt verwandelter Freistoß führte in der Schlussminute zum 1:1-Ausgleich und damit mindestens zur Vorentscheidung im Titelkampf. Denn nach dem anschließenden 2:0-Sieg der Bergrather über Dürwiß stand fest, dass den Sportfreunden im letzten Turnierspiel gegen die Germania selbst eine 0:5-Niederlage zum Turniersieg gereicht hätte. Doch mit dieser Rechnung hielten sich die Hehlrather nicht lange auf. Mit 5:0 besiegten sie die Germanen ein zweites Mal deutlich und sicherten sich somit mit zehn Punkten den Titel des B-Junioren-Stadtmeisters. Stefan Burke, Leiter der Sparkassen-Geschäftsstelle Wardenslinde, war es vorbehalten, die Siegerpokale zu überreichen.

Die Jugendfußball-Stadtmeisterschaften laufen bis Sonntag.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert