Eschweiler - „Sport und Bewegung im Alter“: Frühsport sorgt für gute Laune

„Sport und Bewegung im Alter“: Frühsport sorgt für gute Laune

Von: Friedhelm Ebbecke-Bückendorf
Letzte Aktualisierung:
15226363.jpg
Gymnastik am Morgen mit viel Schwung und guter Laune – dieses Angebot gibt es jetzt immer freitags ab 9 Uhr im Städtischen Seniorenzentrum Marienstraße Foto: Ebbecke-Bückendorf

Eschweiler. Gute Laune am frühen Morgen: Im Quartierzentrum Marienstraße 7, dem Städtischen Seniorenzentrum Villa Faensen, begann am Freitag der Kurs „Sport und Bewegung im Alter“. Ein Angebot, auf dass viele Eschweiler nur gewartet zu haben scheinen. Der Platz reichte kaum aus für alle Frauen und Männer im Rentenalter, die mitmachen wollten.

Die Villa Faensen an der Marienstraße entwickelte sich in den vergangenen Monaten immer mehr zu einem Treffpunkt im Wohnquartier in der Innenstadt. Ein Treffpunkt vorzugsweise für ältere Bürger, schließlich ist dieses Quartier seit vielen Jahren ein Städtisches Seniorenzentrum. Für das neue Angebot fanden sich am Freitag 25 Teilnehmer ein.

Sportkleidung war nicht notwendig, ins Schwitzen kamen einige dann aber doch bei den Übungen, die Irmgard Falkenberg vom SV Germania Dürwiß anleitete. Die Gymnastik galt vor allem der besseren Beweglichkeit, Koordination und dem Gleichgewichtssinn. Die Übungen verbesserten aber nicht nur die Körperhaltung, sondern sorgten ganz nebenbei auch für gute Laune.

Humor und flotte Sprüche

Dazu trug Übungsleiterin Falkenberg mit Humor und flotten Sprüchen bei: „Et Föttche jeht nach hinge.“ Zugleich hatte sie aber achtsam jeden der Frühsportler im Blick: „Machen Sie nur, was Sie können. Dies hier ist kein Zirkeltraining.“ Für manche war es jedoch zugleich ein Lachmuskeltraining – die Stimmung in der Runde war blendend. Auch nach der gymnastischen Dreiviertelstunde.

Kostenloses Angebot

Dass der Kurs kostenlos angeboten werden kann, wird durch die Zusammenarbeit der Stadt Eschweiler mit dem Regio-Sportbund Aachen und dem SV Germania Dürwiß möglich gemacht, erläuterte der Seniorenbeauftragte der Stadt Eschweiler, Peter Toporowski, bei der Begrüßung.

Finanziert wird das neue Angebot über das Projekt „Bewegt älter werden“ des nordrhein-westfälischen Landessportbundes. Toporowski: „Als die Fördermöglichkeiten bekannt wurden, haben wir sofort zugeschlagen.“

Für ihn und für Quartiersentwickler Cem Gökce ist das neue Angebot ein Baustein von vielen bei der Entwicklung von altersgerechten Wohn- und Lebensquartieren in Eschweiler: „Die Teilhabe aller Altersgruppen ist uns ganz wichtig.“

Bis zum Ende des Jahres

Geplant ist, dass „Sport und Bewegung im Alter“ mindestens bis zum Ende dieses Jahres in der Villa Faensen angeboten wird. Der Kurs ist freitags von 9 bis 10 Uhr. Sollte die Teilnehmerzahl weiterhin so hoch sein und konstant mehr als 20 Menschen mitmachen wollen, wird eventuell eine zweite Gruppen gebildet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert