Eschweiler-Neu Lohn - Spielmannszug Grün-Weiß Lohn zieht Jahresbilanz

Spielmannszug Grün-Weiß Lohn zieht Jahresbilanz

Von: zsa
Letzte Aktualisierung:
15783263.jpg
Die wiedergewählten Mitglieder des Vorstands des Spielmannszugs Grün-Weiß Lohn rund um den 1. Vorsitzenden Thorsten Sommer (Mitte). Foto: Sandra Ziemons

Eschweiler-Neu Lohn. Zur Generalversammlung im vorweihnachtlich geschmückten Loft vom Gasthof Rinkens hatte der Spielmannszug Grün-Weiß Lohn seine Mitglieder eingeladen. Diese erschienen zahlreich und waren sich auch bei den Vorstandsneuwahlen einig. Zudem ließ der Vorstand das vergangene Jahr Revue passieren.

Thorsten Sommer, der 1. Vorsitzende des Spielmannszuges Grün-Weiß Lohn, freute sich, viele Mitglieder bei der diesjährigen Generalversammlung begrüßen zu dürfen. Als ersten Tagesordnungspunkt verlas dann Geschäftsführer Stefan Schnorr den Geschäftsbericht und ging dabei ausführlich auf die zahlreichen Aktivitäten des Vereins in den vergangenen Monaten ein.

So zählten natürlich Auftritte im Eschweiler Karneval als Regimentsspielmannszug der Eschweiler Scharwache, Unterstützung bei vielen verschiedenen Schützenfestlichkeiten und auch die musikalische Untermalung bei St. Martins-Zügen zum üblichen Programm der Spielmannsleute. Gleich mehrere Tage spielte Grün-Weiß Lohn auf dem Bürgerschützenfest in Neuss. Hinzu kamen eigene Veranstaltungen wie die traditionelle Ostertour oder das Oktoberfest im Rinkens Loft.

Auf insgesamt 71 Proben studierten die derzeit 32 aktiven Spielmannsleute unter anderem „Leev Marie“ und ein selbstkomponiertes Tanzlied für das Tanzpaar der Scharwache als neue Lieder ein. Auf 46 Ausmärschen konnten sie dann, teilweise bereits unterstützt von den neun Jugendlichen des Vereins, ihr Repertoire präsentieren. Nur leider würde die Bereitschaft, regelmäßig an Proben und Ausmärschen teilzunehmen, immer mehr abnehmen, so dass der Spielmannszug auf manchen Terminen nur mit einer kleinen Gruppe spielen konnte, bemängelte Stefan Schnorr.

Für die Vorstandsneuwahlen wurde Johannes Gatzen als Wahlleiter bestimmt. Er nutzte die Gelegenheit, um dem „Aushängeschild des Dorfes“ seinen Dank auszusprechen. Er sehe die 43 absolvierten Auftritte als eine gute Leistung, denn schließlich wäre dies ja fast einer pro Woche. Dann war es Zeit für die Neuwahl des Vorstands, die schnell vollzogen waren. Bereits nach wenigen Minuten wurde Thorsten Sommer einstimmig in seinem Amt als 1. Vorsitzender bestätigt.

Auch dieser richtete einige Worte an die Mitglieder des Spielmannszugs: „Ich bin nun zum zehnten Mal als Vorsitzender gewählt worden, die Teilnehmeranzahl bei einigen Ausmärschen in letzter Zeit war wirklich grenzwertig, daher müssen wir dringend neuen Nachwuchs an uns binden, nicht nur den eigenen. Glücklicherweise können wir noch auf einige ältere aktive Mitglieder zählen, aber wir können nur versuchen, dass der Spielbetrieb so weiterläuft. Und wir müssen die jungen Leute motivieren.“

Auch Karl-Heinz Schnorr als 2. Vorsitzender sowie Stefan Schnorr als 1. Geschäftsführer und Matthias Sewelies als sein Stellvertreter wurden wiedergewählt. Das Amt des 1. Kassierers wird weiterhin Gregor Graff wahrnehmen. Als 2. Kassierer unterstützt ihn René Freialdenhoven.

Philipp Gatzen konnte leider nicht länger als 3. Kassierer zur Verfügung stehen, an seiner Stelle wurde Severin Graff neu in das Amt gewählt. Als Beisitzer komplettieren erneut Andreas Sevenich, Siegfried Süßenbach, Helmut Kloss und Marc Freialdenhoven den Vorstand. Oliver Galka und Christoph Schmitz übernehmen wieder die Tätigkeiten als Zeugwarte des Vereins.

Auf der Spielerversammlung am 13. November hatten die Aktiven bereits Thomas Graff erneut im Amt des 1. Korpsführer bestätigt und ebenso Martin Graff als 2. Korpsführer. Als letzten Tagesordnungspunkt unter „Verschiedenes“ gab Thorsten Sommer einen kleinen Vorgeschmack auf die Termine im kommenden Jahr. So findet am 3. März 2018 das traditionelle Frühjahrskonzert des Spielmannszugs in der Schützenhalle Barmen statt. Im Sommer feiern die Spielleute 50 Jahre Umsiedlung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert