SPD will Raser in der Marienstraße bremsen

Von: pan
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Ersten Ärger gibt es in der umgestalteten Marienstraße: So setzt sich die SPD-Fraktion dafür ein, dass dort die Geschwindigkeit der Fahrzeuge kontrolliert wird.

Mehreren Ratsmitgliedern sei zugetragen worden, dass „augenscheinlich zu viele Verkehrsteilnehmer die Marienstraße in überhöhter Geschwindigkeit passieren”, heißt es in der Begründung der Sozialdemokraten.

Piktogramme und größere Schilder als Hinweis auf den verkehrsberuhigten Bereich könnten dort geeignet sein. Auch eine Geschwindigkeitsanzeige sei denkbar. In der Marienstraße ist seit der Umgestaltung Schritttempo erlaubt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert