Spaziergang splitternackt: 51-Jähriger fällt gleich zweimal auf

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler/Aachen. Ein 51-jähriger Mann aus Aachen ist am Mittwoch zunächst splitternackt durch Eschweiler, später dann durch Aachen gelaufen.

Wegen seiner kleiderlosen Aussetzer lässt er sich nun in einem Aachener Krankenhaus behandeln.

Gegen 12 Uhr war er ohne einen Fetzen Stoff am Körper durch die Stadionstraße in Eschweiler spaziert. Die Kleidung hatte er kurz zuvor ausgezogen, wie Passanten der Polizei berichteten.

Die Ordnungshüter sorgten dafür, dass der Mann die Kleidung wieder anzog und nahmen ihn anschließend mit zur Vernehmung ins Aachener Präsidium. Weil keine rechtlichen Gründe vorlagen, den Mann weiter festzuhalten, wurde er in die Freiheit entlassen.

Nach 300 Metern war es allerdings schon wieder vorbei mit der Freiheit. Denn kaum war der Mann raus aus dem Präsidium, riss er sich erneut die Kleider vom Leib und spazierte splitternackt über die Fußgängerbrücke der Krefelder Straße. Ganz in der Nähe: ein gut besuchter Einkaufsmarkt.

Das Resultat der Wiederholungstat: Beamte zwangen ihn, sich wieder anzuziehen, dann gings zurück ins Präsidium. Danach ließ er sich freiwillig ins Krankenhaus einweisen. Die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert