Spannende Kämpfe um die Stadtmeisterkronen

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
6227000.jpg
So sehen Sieger aus: die Bambini des SCB Laurenzberg fuhren vier Siege und ein Unentschieden ein und sicherten sich so den Stadtmeistertitel. Foto: Andreas Röchter
6227009.jpg
Fuhren Stadtmeistertitel Nummer 3 für ihren Verein ein: die F-Junioren des SV Falke Bergrath gewannen im Finale gegen SF Hehlrath.
6226654.jpg
Drei Siege ohne Gegentor: die A-Junioren von Germania Dürwiß sicherten sich am Donnerstagabend den Stadtmeistertitel. Foto: Andreas Röchter

Eschweiler. Standen die ersten beiden Turniertage der von der Sparkasse veranstalteten und durch Rhenania Eschweiler im Jahr des 100-jährigen Bestehens ausgerichteten Jugendfeldfußball-Stadtmeisterschaften im Zeichen der Dürwisser Germanen, die sowohl bei den A- als auch den B-Junioren triumphierten, dominierte der SV Falke Bergrath den Freitag und Samstag.

Drei von vier Titeln gingen an die Falken, die sich die Siegerpokale bei den C-Jugendlichen, den C-Juniorinnen sowie im F-Jugendturnier sicherten. Den Wettbewerb der jüngsten Kicker, der Bambini, entschieden aber die Nachwuchshoffnungen des SCB Laurenzberg für sich.

Sieben C-Juniorenmannschaften nahmen am Freitagabend den Kampf um die Stadtkrone auf. Die Falken eröffneten das Turnier mit einem 1:0 über Rhenania Eschweiler und trafen in ihrem zweiten Gruppenspiel auf die Sportfreunde Hehlrath, die sich zum Auftakt mit 3:0 gegen Laurenzberg durchgesetzt hatten.

Früh gingen die Falken in Führung, die sie bis drei Minuten vor Schluss der 15-minütigen Partie hielten. Doch in der Schlussphase gelang es den Sportfreunden, mit zwei Treffern das Spiel zu drehen. Durch ein 3:0 über Gastgeber Rhenania Eschweiler sicherte sich Hehlrath anschließend den Gruppensieg, während die Falken nach einem 2:0-Erfolg über Laurenzberg als Gruppenzweiter in das Halbfinale einzogen.

In der Gruppe B gab sich Bezirksligist Germania Dürwiß keine Blöße und erreichte nach Siegen über die ESG (2:0) sowie die Spielgemeinschaft Nothberg/Hastenrath (1:0) die Vorschlussrunde. Das Halbfinalquartett komplettierte Nothberg/Hastenrath nach einem 2:0-Sieg gegen die ESG. Die Spielgemeinschaft blieb im ersten Halbfinale gegen Hehlrath beim 0:5 aber chancenlos.

Ausgeglichen verlief dagegen das Semifinale zwischen Dürwiß und Bergrath. Zwar dominierten die Germanen weitgehend das Geschehen, doch die Falken verteidigten geschickt und brachten ein torloses Unentschieden über die Zeit. Im Elfmeterschießen entschärfte Falke-Torhüter Philipp Martinett einen Strafstoß, ein weiterer Germane traf nur die Latte, die Falken standen im Endspiel.

Dort wiederholte sich die Geschichte des Halbfinales. Auch gegen die Sportfreunde Hehlrath kassierten die Bergrather kein Gegentor. Erneut musste nach torlosen 15 Spielminuten das Elfmeterschießen entscheiden. Und wieder hatten die Falken mit 4:3 das bessere Ende für sich. Stolz nahmen die Falken zu später Stunde die Siegerpokale aus den Händen von Sparkassen-Mitarbeiterin Irene Nett entgegen. Den dritten Platz belegte Germania Dürwiß nach einem 5:0 im kleinen Finale über Nothberg/Hastenrath.

SCB-Minis besiegen Rhenania 10:0

Am frühen Samstagmorgen kämpften dann die C-Juniorinnen von Rhenania Eschweiler und Falke Bergrath in einer Partie über 2x25 Minuten um den Stadtmeistertitel. Dabei erspielten sich die Bergratherinnen gegen verbissen kämpfende Rhenania-Kickerinnen ein optisches Übergewicht, das sie aber zunächst nicht in Tore ummünzen konnten. Mehrfach scheiterten sie an der starken Rhenania-Torhüterin Lea Bartels. Lediglich Angelina Henk gelang es vor dem Seitenwechsel, die gegnerische Schlussfrau zu überwinden.

Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern zunächst das gleiche Bild. Doch in der Schlussphase wurde die Partie dramatisch. Die Rhenania wehrte einen gegnerischen Eckball ab und startete daraus einen Konter, den Sezen Kurouglu zum stark umjubelten Ausgleich abschloss.

Doch direkt nach dem Anstoß war es Carina Gartzen, die ihre Falken wieder in Führung schoss und mit ihrem Tor zum 2:1 für die Entscheidung sorgte. Bei der anschließenden Siegerehrung gratulierte Sandra Zimmermann von der Sparkasse beiden Mannschaften und überreichte die Pokale.

Im Modus „Jeder gegen Jeden“ ermittelten sechs Bambini-Mannschaften den neuen Stadtmeister. Die kleinen Kicker des SCB Laurenzberg brachten sich mit Siegen über die Sportfreunde Hehlrath (4:1) und die SG Nothberg/Hastenrath (5:0) vor dem Spiel gegen die bis dahin ebenfalls noch verlustpunktfreien Bergrather Falken in eine gute Ausgangsposition.

Der 1:0-Sieg im „Spitzenspiel“ war dann ein großer Schritt in Richtung Stadtmeisterschaft, die mit einem 10:0 über Rhenania Eschweiler und einem 1:1 gegen Germania Dürwiß vor Bergrath, Dürwiß und Hehlrath unter Dach und Fach gebracht wurde. Sparkassen-Geschäftsleiterin Christina Sommer war es vorbehalten, die jüngsten Kicker mit Pokalen auszuzeichnen.

Dramatisches Neunmeterduell

Den Abschluss des vierten Turniertages bildete das Turnier der F-Junioren, bei dem sechs Teams an den Start gingen. In der Gruppe A gaben Falke Bergrath und die Sportfreunde Hehlrath den Lohner Rhenanen das Nachsehen, in der Gruppe B musste die ESG nach Niederlagen gegen Germania Dürwiß und den SCB Laurenzberg die Segel streichen.

Die Halbfinalspiele verliefen torreich: Zunächst besiegte Falke Bergrath den SCB Laurenzberg mit 8:1, dann zogen die Sportfreunde Hehlrath mit einem 4:2 über Germania Dürwiß in das Endspiel ein. Dort hatten die Falken das bessere Ende für sich.

Bilal Akalay und Henrik Römer sorgten mit ihren Treffern für den letztlich verdienten 2:0-Erfolg der Bergrather, denen Sparkassen-Geschäftsstellenleiter Lothar Müller herzlich zum Turniersieg gratulierte. In einem dramatischen Neunmeterschießen setzte sich Germania Dürwiß im Spiel um Platz drei mit 7:6 gegen den SCB Laurenzberg durch.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert