„Sonntags-Erdbeben für Frühaufsteher” war nur eine Übung

Letzte Aktualisierung:
thw3_
THW-Übungsobjekt Bauernhof: Angeblich nach Erdbeben einsturzgefährdet.

Eschweiler. Um 7.37 Uhr endete am Sonntag für einige Führungskräfte des THW-Ortsverbandes Eschweiler die Nachtruhe mit einem lauten Piepsen des Funkmeldeempfängers. Mit der Durchsage „Einsatz für das THW - Fahren Sie die Unterkunft an” wurden der Zugführer des Technischen Zuges Gordon Sander sowie einige Gruppen- und Truppführer direkt erreicht.

Doch zum Glück war dies kein Ernstfall. Im Geheimen hatte ein kleiner interner Führungskreis zu einer Alarmübung aufgerufen. Mit einer durchaus realistischen Lage wollte man die Mannschaft so lange wie möglich im Glauben an einen Ernstfall lassen, um so an aktuelle Zahlen zu den Alarmierungs- und Ausrückzeiten des Ortsverbandes zu gelangen.

Gegen 7.50 Uhr betrat der erste Helfer, Zugführer Sander, die Unterkunft, und der bereits anwesende Ortsbeauftragte Arnold Willecke informierte ihn, dass er und sein Stellvertreter voralarmiert gewesen seien. Als Lage hatte sich das Planungsteam ein in der vergangenen Nacht erfolgtes leichteres Erdbeben im Raum Elsdorf ausgedacht.

Gegen 8.30 Uhr war nicht nur das angeforderte Abstützmaterial auf dem Kipper verladen, sondern auch alle in der kürze der Zeit erreichten Helfer vor Ort, so dass der Technische Zug mit den beiden Gerätekraftwagen (1 und 2), dem Kipper, einem Mannschaftstransportwagen und der Gesamtstärke von 20 Helferinnen und Helfern ausrücken konnte. Nach rund 35-minütiger Anfahrt erreichte das Übungsobjekt, einen Bauernhof im Raume Elsdorf.

Dort wurden die Eschweiler Helfer dann von ihrem Öffentlichkeitsbeauftragten Erwin Emmerich empfangen und in die fiktive Lage eingewiesen. Nun war allen klar, es ist eine Übung.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert