Eschweiler - Sommerkonzert mit breitem Repertoire aus Klassik und Moderne

Sommerkonzert mit breitem Repertoire aus Klassik und Moderne

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Chor und Orchester der Städtischen Musikgesellschaft Eschweiler laden unter der musikalischen Leitung von Horst Berretz zum traditionellen Sommerkonzert in die Adam-Ries-Schule (Jahnstraße, gegenüber dem Schwimmbad) ein.

Es findet statt am Samstag, 4. Juni, 19.30 Uhr. Karten im Vorverkauf gibt es beim Büroausstatter Weyermann, Grabenstraße 25. Vorbestellungen nimmt auch der Orchester-Vorsitzende unter thomas.graff@t-online.de entgegen. Vor allem seit dem vielbeachteten Auftritt der Städtischen Musikgesellschaft am Marktplatz beim Eschweiler Stadtjubiläum 2008 besteht das Erfolgsrezept der Musiker um Dirigent Horst Berretz bei den Sommerkonzerten in der gelungenen Kombination von Klassik sowie Pop und Filmmusik.

Daran knüpft man am 4. Juni an, wie die Namen der aufgeführten Komponisten unschwer erkennen lassen. Da finden sich etwa Ludwig van Beethoven (1. Satz aus der „Pastorale“), Antonin Dvorak (8. Slawischer Tanz) und Bedrich Smetana („Die Moldau“) neben Paul Simon und Art Garfunkel, von denen das Orchester ein Hit-Medley von „Mrs. Robinson“ bis „Sound of Silence“ aufführt.

Johannes Flamm ist bewährter Solist beim 2. Satz des berühmten Konzertes für Klarinette und Orchester von Wolfgang Amadeus Mozart. Mit mehreren Musikepochen macht der unter anderemvom Klavier begleitete Chor die Besucher bekannt. Neben den Werken von Hassler, Rutter und Brahms darf man besonders gespannt auf zwei der von Gustav Mahler vertonten Volkslieder aus der Sammlung „Des Knaben Wunderhorn“ von Clemens von Brentano und Achim von Arnim sein.

Chor und Orchester werden zudem gemeinsam Teile des „Bauernkalenders“ von Friedrich Radermacher aufführen. Werke des 1924 in Düren geborenen und länger in Eschweiler tätigen Professors gehören seit Jahren zum Repertoire der Städtischen Musikgesellschaft, so etwa zuletzt noch beim Weihnachtskonzert in St. Peter-Paul.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert