Sommerfest: Modenschau und Lehrer im Wasser

Von: kaba
Letzte Aktualisierung:
10914059.jpg
Bei der Modenschau präsentierten die Jugendlichen ihre Modekreationen und ernteten großen Applaus. Foto: Katja Bach

Eschweiler. Wenn das Wetter einem einen Strich durch die Rechnung macht, muss man flexibel sein. Kein Problem für die Schüler der Bischöflichen Liebfrauenschule. Ihr Sommerfest wurde kurzerhand nach drinnen verlegt, nur wer seinen Platz unter einem der Zelte auf dem Schulhof hatte, der trotzte den kleinen Regenschauern.

Bevor es allerdings losgehen konnte, sorgte die Klasse 6a für einen spektakulären Auftakt . Bei der Inbetriebnahme der Popcornmaschine produzierten sie so viel Rauch, dass kurze Zeit später die Feuerwehr auf dem Schulhof stand, weil der Rauchmelder ausgelöst worden war. Nachdem die Feuerwehr wieder abgerückt und die Popcornmaschine nach draußen verlegt war, konnte das Sommerfest der BLS dann richtig starten und bereits um 12 Uhr strömten unzählige Besucher in die Klassenräume und füllten den Schulhof.

Doch zunächst mussten die Gäste BLS-Taler kaufen, eine Währung, die auf dem diesjährigen Sommerfest Premiere feierte. „Solche Taler waren schon länger im Gespräch“, verrieten Lehrer René Schippers und der stellvertretende Schulleiter Carsten Gier „Und in diesem Jahr haben wir einen Sponsor gefunden, der uns die Anschaffung ermöglichte, so dass nun in den Klassen nicht mehr mit Geld, sondern mit BLS-Talern bezahlt werden kann.“

Der Spieleparcours

Neben der neuen Währung gab es auf dem Sommerfest in diesem Jahr viel zu entdecken. Auch wenn erneut viele kulinarische Köstlichkeiten angeboten wurden, gab es dennoch keinen Stand zweimal. Hoch im Kurs standen neben den ganzen Leckereien die vielzähligen Spiele, die die Schüler auf dem gesamten Schulgelände anboten. So gab es Klassenräume, in denen Spieleparcours angeboten wurden, für die man bei erfolgreichem Durchlaufen einen Preis erhielt. Natürlich durften Dosenwerfen, der heiße Draht und Entenangeln nicht fehlen.

Wer es sportlicher mochte, konnte sich beim Schubkarrenrennen austoben oder den Bobbycar-Führerschein in der Turnhalle machen. Besonders umringt war die Wasserschaukel auf dem Schulhof. Zunächst schien es, als würde sich bei dem bedeckten Wetter und den Temperaturen niemand auf die Schaukel setzen wollen. Doch dann machte Lehrer Peter Körfer den Anfang und landete prompt innerhalb weniger Minuten dreimal im Wasser. Ein riesiger Spaß für die Umstehenden und vor allem für die Schüler, doch auch Peter Körfer behielt sein Lachen auf dem Gesicht.

Schließlich näherte man sich einem Höhepunkt des Sommerfestes. Die 8. Klassen hatten beschlossen, eine Modenschau für die Besucher zu gestalten, in der sie Kleidungsstücke vorführten, die sie im vergangenen halben Jahr im Unterricht entworfen hatten. Mit Unterstützung von Anja Hollmann- Cremers und Martina Dieckmann, die selbst Modelerfahrung besitzt, stellten die Teenager eine bunte, fröhliche Modenschau auf die Beine.

In der voll besetzten Aula kam die Show sehr gut an, auch bei den Jungs aus der Film-AG der Schule. Sie waren den ganzen Tag auf der Suche nach Eindrücken des Sommerfestes, filmten alle Aktivitäten und interviewten Annette Brandenburg vom Förderverein. „Wir wollen so viele Eindrücke wie möglich sammeln“, erklärten Max Kaul, Luca Federau und Sven Robrecht sowie Rony Tesch ergänzten, dass der geschnittene Film auf dem Youtube-Kanal der Schule zu sehen sein wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert