Soccer Night der Mobilen Jugendarbeit: Sport macht Spaß und verbindet

Letzte Aktualisierung:
14236781.jpg
Unter dem Jubel der vielen Zuschauer setzte sich schließlich der FC RTE gegen den FC TPJ mit 1:0 durch. Foto: Christian Ebener

Eschweiler. Über hundert Jugendliche trafen sich am Freitagabend in der Jahnhalle zur Soccer-Night der Mobilen Jugendarbeit des Jugendamtes der Stadt Eschweiler. Um 21.30 Uhr ertönte der Anpfiff für die spannenden Spiele, die jede Menge Action für die vielen Zuschauer und Mitspieler boten.

Acht Mannschaften zu je vier Spielern plus Torwart hatten sich angemeldet und spielten unter der Aufsicht von Christian Kolf und Mine Kilic von der Mobilen Jugendarbeit um den Titel. Dabei kamen die Teilnehmer nicht nur aus vielen Städten der Region, sondern auch aus allen Jahrgängen ab 14 Jahren. Ebenso waren auch verschiedenste Nationen bei dem Turnier vertreten, die sich in einem friedlichen Kräftemessen beweisen wollten.

Koordinator Christian Kolf von der Mobilen Jugendarbeit betonte besonders den integrativen Faktor des Wettbewerbs. Er verwies darauf, dass „Sport verbindet“ und der Fußball auch eine Möglichkeit bietet, neue Freunde zu finden. Die Mitspieler konnten in geschützter Umgebung spielen und fanden durch das „Fair-Play-Prinzip“ auch in strittigen Situationen untereinander Lösungen. Das bedeutet, dass ein Schiedsrichter anwesend war, die Entscheidungen wurden jedoch den Spielern überlassen.

Ein Spiel dauerte zehn Minuten und gespielt wurde mit einem Futsal-Ball. Unter dem Jubel der vielen Zuschauer setzte sich schließlich der FC RTE gegen den FC TPJ mit 1:0 durch. Es wurde deutlich, dass das Turnier gut angenommen wird, wie auch Christian Kolf betonte. Bis zur nächsten Ausgabe wird es alledings noch etwas dauern. Nachdem in der Sommerpause wieder unter freiem Himmel gekickt werden soll, geht es im Oktober mit der „Soccer Night“ weiter.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert