Eschweiler - Seit 125 Jahren im Dienst für alte Menschen

Seit 125 Jahren im Dienst für alte Menschen

Von: Irmgard Röhseler
Letzte Aktualisierung:
13964182.jpg
Lucia Piwowarsky feierte jüngst ihren 106. Geburtstag. Foto: I. Röhseler
13964186.jpg
Das Rednerduo Schlabber & Latz, hier mit SBZ-Verwaltungsdirektor Bernhard Müller, stellte die Festschrift vor. Foto: I. Röhseler
13964188.jpg
Die Inde-River-Jazzband sorgte für Musik. Foto: I. Röhseler

Eschweiler. Großer Bahnhof im Senioren- und Betreuungszentrum der Städteregion Aachen: Das Haus, das in Eschweiler an der Johanna-Neuman-Straße 4 zu finden ist, blickt auf eine bewegte Geschichte von 125 Jahren zurück. Seit 1891 leistet die soziale Einrichtung einen überaus wichtigen und unentbehrlichen Dienst am Nächsten.

Tausende Menschen verbrachten und verbringen im damaligen Altenheim Eschweiler und heutigen Senioren- und Betreuungszentrum ihren Lebensabend.

Mit einem Festakt läutete das SBZ am Sonntagmorgen sein Jubiläumsjahr ein und nahm die vielen Gäste mit auf eine informative Zeitreise. Die etwas andere Vorstellung der Festschrift des Hauses übernahmen Schlabber & Latz. Das Rednerduo aus Alsdorf, das ebenfalls ein närrisches Jubiläum feiert (es steht in diesem Jahr seit 33 Jahren gemeinsam auf der Bühne) tat das in seiner ureigensten Art und sorgte so für eine lustig-lockere Stimmung im Saal. Genauso hatte sich SBZ-Verwaltungsdirektor Bernhard Müller das vorgestellt, als er nach dem witzigen Einstand der beiden „Clowns“ eine große und illustre Gästeschar begrüßen konnte. „Wir leben und arbeiten in einem Haus mit bewegter Geschichte und Zukunft“, betonte der Heimleiter.

„In der Altenpflege hat sich viel verändert. Viel wichtiger aber sind die Lebensbedingungen und Umstände, die sich für die Senioren und kranken Menschen stets zum Positiven gewandelt haben. Diese Weiterentwicklung ist ein großer Fortschritt. Nicht nur für die ältere Generation, sondern auch für alle Mitarbeiter, die mit Herz und Liebe ihrer Berufung nachkommen. Ich freue mich, das Senioren- und Betreuungszentrum nun schon seit zehn Jahren leiten zu dürfen. Dank des Rückhalts von Politik und Verwaltung und meiner zuverlässigen Mitarbeiter haben wir mit unserem vielschichtigen Angebot eine Basis geschaffen, um umfassend und zukunftsorientiert den Belangen der älter werdenden Generation auf hohem Niveau gerecht zu werden!“

Auch Städteregionsrat Helmut Etschenberg nutzte die Gelegenheit, allen Mitarbeitern für ihre täglich engagierte Arbeit zu danken: „Ich bin stolz darauf, mit wie viel Fachkompetenz, Professionalität und Engagement in dieser Einrichtung eine herausragende Arbeit geleistet wird!“ Zudem hatte sich das SBZ einen besonderen Moderator ins Haus geholt, um im Zeitraffer die Geschichte des Hauses Revue passieren zu lassen. Der Journalist Ralf Raspe hielt den Gästen eindrucksvoll den Spiegel der Zeit vor und bemerkte einmal mehr, froh zu sein, im Jahr 2017 zu leben. Dazu gab es per Diaschau Bilder von damals bis heute.

Schließlich erteilte auch Pfarrer Guido Mönchhalfen, der als katholischer Priester im Senioren- und Betreuungszentrum tätig ist, seinen Segen und sprach einige Grußworte, bevor Hausherr Bernhard Müller zum Sektempfang ins Foyer einlud. Die musikalische Untermalung übernahm die River-Jazz-Band. Das Jubiläumsfest am Sonntagmorgen war der Auftakt von noch einigen Veranstaltungen, die ganz im Zeichen des ehrwürdigen Geburtstages stehen. Am Sonntag, 2. April beispielsweise, öffnet das SBZ von 13 bis 18 Uhr zu einem Tag der offenen Tür. Am 25. Juni steht ein historisches Sommerfest auf dem Programm und die Mitarbeiter dürfen sich schon jetzt auf eine Hüttengaudi am Blausteinsee freuen.

Eine ausführliche Chronik des SBZ erfolgt in einer unserer nächsten Ausgaben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert