Trancendence Kino Freisteller

Schwerer Lkw-Unfall: Kilometerlange Staus auf der A 4

Von: red
Letzte Aktualisierung:
stau a4
Schwerer Unfall mit einem Lastwagen: Die Autobahn 4 war am Donnerstag in Richtung Aachen zwischen Düren und Weisweiler nur einspurig befahrbar. Foto: Einsatzdoku.org

Düren/Weisweiler. Schwerer Unfall mit einem Lastwagen: Die Autobahn 4 in Richtung Aachen war am Donnerstag zwischen Düren und Weisweiler stundenlang voll gesperrt. Zeitweise gab es bis zu 16 Kilometer Stau.

Nach Angaben der Autobahnpolizei Eschweiler war eine Autofahrerin mit ihrem Wagen nach links von der Fahrbahn abgekommen. Ihr Wagen prallte von der Betonwand in der Autobahnmitte ab, schleuderte nach rechts und stieß gegen das Fahrerhaus eines Sattelschleppers auf der rechten Spur.

Auch der Lkw-Fahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Lastwagen kam an der Abfahrt Weisweiler halb auf dem Bremsstreifen, halb in der Böschung zum Stehen.

Die Autofahrerin wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt, der Lastwagenfahrer kam ohne Blessuren davon. Ein Rettungshubschrauber, der zunächst angefordert worden war, konnte unverrichteter Dinge wieder zurück fliegen.

Weil sich die Bergung der Fahrzeuge schwierig gestaltete, waren zeitweilig alle drei Fahrspuren gesperrt. Es bildete sich ein kilometerlanger Rückstau. Als die Polizei den aus Köln kommenden Verkehr über die Abfahrt Düren von der Autobahn leitete, kam es auch dort zu einer Stockung. Insgesamt standen die Fahrzeuge auf einer Länge von bis zu 16 Kilometer.

Erst gegen 19 Uhr waren die Bergung beendet und die Spuren wieder frei.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.