Schwere Opernkost leicht verdaulich

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Brandgefährlich und äußerst unterhaltsam: Franziska Dannheim und Jeong-Min Kim präsentieren mit George Bizets „Carmen” den vierten Streich ihrer amüsant-lehrreichen „Oper légère”-Reihe, getreu dem bewährten Motto „Eine Oper, eine Stimme, ein Klavier.”

Am Samstag, 15. Oktober, 20 Uhr, sind die beiden Künstler mit „Oper légère Carmen” im Kulturzentrum Talbahnhof zu Gast.

Michaela liebt José, liebt Carmen, liebt Escamillo, liebt sich selbst. Diese unglückselige Liebeskette ist tödlich, denn die große Rache des kleinen Mannes, Liebesentzug und verletzter Stolz, machen brandgefährlich.

Die Essener Sopranistin Franziska Dannheim hat den wahren Kern der Geschichte der schönen Zigeunerin auf äußerst unterhaltsame Art herausgearbeitet. Von Jeong-Min Kim erneut virtuos am Flügel begleitet, spielt und singt sie sich als höchst amüsanter und aufschlussreicher Opernführer durch das gesamte Werk. Die Oper als vielschichtigste Form des Musik-Erlebens erscheint vielen Menschen oft zu opulent. So entstand die Idee, davon eine vereinfachte Form - eben légère - zu entwickeln. Als leichten Genuss bei vollem Vergnügen.

Die Künstlerin Franziska Dannheim wurde 1970 in Tübingen geboren und arbeitet als freiberufliche Sängerin mit Gastspielen in Berlin, Wien und Japan. Seit 2002 legt sie mit ihren Programmen „Mariengrüße”, „Opera, Pasta e basta” und eben mit der „Oper légère” ihr Hauptaugenmerk jedoch auf ihre große Leidenschaft, den klassischen Gesang.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert