Eschweiler - Schwarzer Tag für drei A-Teams

Schwarzer Tag für drei A-Teams

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. In Führung gegangen, doch am Ende stand Bezirksligist Rhenania Eschweiler einmal mehr mit leeren Händen da. Beim VfR Würselen unterlag die Elf von der Pumpe trotz starker kämpferischer Leistung mit 1:2 und wartet weiterhin auf den dritten Saisonsieg.

Elf Punkte beträgt inzwischen der Rückstand des Tabellenletzten auf den VfR, der den viertletzten Platz einnimmt und zusätzlich drei Spiele weniger ausgetragen hat. Am kommenden Sonntag ist nun der Tabellenachte aus Brachelen im Waldstadion zu Gast.

Ein schwarzes Wochenende erlebten die drei indestädtischen A-Ligisten. Verlor der SCB Laurenzberg nach zweifacher Führung unglücklich in Oidtweiler mit 3:4, mussten Preußen Hastenrath (0:4 beim Tabellenzweiten Roetgen) und Fortuna Weisweiler (0:7 bei Spitzenreiter Arminia Eilendorf) deftige Klatschen hinnehmen. Somit rangiert das Trio wieder ausnahmslos auf direkten Abstiegsplätzen.

Am kommenden Wochenende stehen für alle drei Mannschaften nun mehr als richtungsweisende Spiele auf dem Programm: Der Viertletzte Fortuna Weisweiler empfängt die punktgleiche, aber zwei Plätze besser platzierte Mannschaft von GW Pannesheide, während im Sportpark am See der Vorletzte SCB Laurenzberg und Schlusslicht Preußen Hastenrath im direkten Duell aufeinandertreffen.

Gut erholt von der unerwarteten 0:1-Niederlage im Nachholspiel bei Armada Euchen/Würselen zeigte sich B-Ligist Germania Dürwiß II, der im Derby gegen Rhenania Eschweiler II deutlich mit 5:0 die Oberhand behielt und damit weiterhin punktgleich mit dem VfR Linden-Neusen II, der allerdings ein Spiel weniger absolviert hat, die Tabelle anführt. Weiterhin in Lauerstellung bleibt die ESG, die ihre Erfolgsserie mit einem 3:0 über Bardenberg ausbaute und als Vierter mit noch einigen Nachholspielen in der Hinterhand eine vielversprechende Ausgangsposition inne hat.

Den sechsten Sieg in Folge feierten die Sportfreunde Hehlrath, die sich bei Sparta Würselen mit 2:1 durchsetzten und nun bereits am kommenden Freitag (Anstoß 19.30 Uhr) am heimischen Maxweiher die Dürwisser Germanen erwarten. Während der SV Nothberg beim 1:5 bei Rhenania Würselen chancenlos war, trennten sich im Mittelfeldduell der Eschweiler FV und Falke Bergrath 2:2. Unterschiedliche Gesichter zeigt derzeit der SV St. Jöris: Dem 3:0-Erfolg in Bergrath vor einer Woche ließ die Mannschaft im Nachholspiel beim bis dahin sieglosen Schlusslicht Vichttal III eine unerwartete 0:1-Niederlage folgen. Doch am Sonntag folgte die Trotzreaktion. Gegen die starke Mannschaft von Teutonia Weiden erkämpfte der SV ein verdientes 1:1. Sascha Pastor glich die Gästeführung noch vor dem Seitenwechsel aus. Somit baute die Mannschaft von Trainer Arthur Knappe ihren Vorsprung auf die Abstiegsplätze auf vier Punkte aus.

17. Spiel - 16. Sieg: Auch im Auswärtsspiel beim 1. FC Krauthausen gab sich Rhenania Lohn keine Blöße. Durch Tore von René Pütz, Philip Gatzen, Koray Temel, Christoph Roderburg, Guido Skorna, Giovanni Patti und Önder Koc siegte der Spitzenreiter der Kreisliga B Düren mit 7:1 und bleibt damit auf ungefährdetem Aufstiegskurs. Der nächste Schritt soll am Donnerstag folgen: Dann ist der FC Rurdorf II im Stadion am Blausteinsee zu Gast.(ran)Ergebnisse:

Lich-Steinstraß - Dürwiß ausg.

Bergstein - Wenau 2:4

VfR Würs. - Rh. Eschweiler 2:1

Oidtweiler - Laurenzberg 4:3

Roetgen - Hastenrath 4:0

Arm. Eilendorf - Weisweiler 7:0

Wenau II - Straß 0:4

Rhen. Würselen - Nothberg 5:1

Sp. Würselen - Hehlrath 1:2

Dürwiß II - Rh. Eschweiler II 5:0

St. Jöris - Weiden 1:1

Eschweiler FV - Bergrath 2:2

ESG - Bardenberg 3:0

Krauthausen - Lohn 1:7

Mausbach II - Hastenrath II 0:2

Eschweiler FV II - Dorff II 6:2

ESG II - FF Stolberg II 6:0

Schevenh. - Rh. Eschw. III 2:3

Weisweiler III - Nothberg II 5:2

Bergrath III - Büsbach II 3:3

Laurenzberg II - Stolb. SV II 2:2

Zopp II - St. Jöris II 0:3

Warden III - Weisweiler II 2:2

Bergrath II - Breinigerberg 5:1

Lohn II - Inden/Altdorf II 1:2

Jüngersdorf II - Wenau IV 0:4

Wenau III - SG Düren 99 II 18:0
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert