Schulkinowochen NRW machen auch in Eschweiler Kino Station

Letzte Aktualisierung:
13758122.jpg
Oh je: Da ist doch was im Busch. Die drei Freunde ahnen nichts Gutes in „Mullewapp – Eine schöne Schweinerei“. Foto: Studio Canal
13758123.jpg
Für Kinder ab Klasse 7: Maik (Tristan Göbel) und Tschick (Anand Batbileg) im Film „Tschick“.

Eschweiler. Im Rahmen der Schulkinowochen NRW, die vom 26. Januar bis 8. Februar landesweit über die Leinwände laufen, zeigt das Primus-Kinocenter in Eschweiler ab dem 26. Januar fünf Spiel- und Animationsfilme, die die Medienkompetenz von Schülern aller Schulformen und Altersstufen stärken.

In der Kinderfilm-Fortsetzung „Mullewapp – Eine schöne Schweinerei“ (1.-3. Klasse) begeben sich die tierischen Freunde mitten hinein in ein weiteres Abenteuer, als Wildschweine ihr Zuhause stehlen wollen.

Unterstützt von einem großen Staraufgebot erweckt Regisseur Paul King den in London gestrandeten Bären „Paddington“ (1.-6. Klasse) mit einer wundervollen Verfilmung der beliebten Buchreihe zu neuem Leben.

In ihrem dritten Kinoabenteuer „Rico, Oskar und der Diebstahlstein“ (ab 3. Klasse) müssen die zwei ungleichen Freunde Berlin verlassen, um an der Ostsee das Rätsel eines verschwundenen Kiesels zu lösen.

Mit „Tschick“ (ab 7. Klasse) verfilmte Regisseur Fatih Akin den gleichnamigen Bestseller von Wolfgang Herrndorf. Darin werden zwei Außenseiter zu Freunden und treten gemeinsam einen Road Trip in die Walachei an.

Und in Oliver Stones Thriller „Snowden“ (ab 9. Klasse) verkörpert Joseph Gordon-Levitt den weltbekannten Whistleblower Edward Snowden, der geheime Informationen des US-Geheimdienstes NSA offenlegt.

Mehr als 110 Kinos beteiligen sich landesweit an den Schulkinowochen NRW, die von „Vision Kino – Netzwerk für Film und Medienkompetenz“ und „Film + Schule NRW“, einer gemeinsamen Initiative des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) und des NRW-Schulministeriums, veranstaltet werden. Kooperationspartner der Schulkinowochen NRW sind das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, die Filmothek der Jugend NRW, die kommunalen Medienzentren in NRW, die Bundeszentrale für politische Bildung und spinxx.de, das Onlineportal für junge Medienkritik.

Das Filmprogramm greift mit konkreten Lehrplanbezügen eine große Bandbreite der Unterrichtsinhalte unterschiedlichster Fächer auf und kann mit Hilfe des kostenlos angebotenen pädagogischen Begleitmaterials im Unterricht vor- und nachbereitet werden. Das größte filmpädagogische Projekt des Landes hat bei seiner vergangenen Ausgabe mit mehr als 112.000 teilnehmenden Schülern einen neuen Besucherrekord erzielt.

Schulen können sich jetzt noch anmelden. Der ermäßigte Eintrittspreis für die Kinovorführungen beträgt 3,50 Euro, Lehrkräfte und Begleitpersonen haben freien Eintritt. Ausgewählte Veranstaltungen aus dem Programm „Deutsch lernen mit Filmen“ können von Willkommensklassen zum gesonderten Eintrittspreis von einem Euro und auf Wunsch auch mit deutschen Untertiteln gebucht werden. Auch 2017 können Schüler wieder an einem Filmkritikwettbewerb von spinxx.de, dem Onlinemagazin für junge Medienkritik, teilnehmen und Preise für die gesamte Schulklasse gewinnen.

Das Projektteam im LWL-Medienzentrum für Westfalen steht für persönliche Beratungen unter der Hotline Telefon 0251/591-3055 zur Verfügung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert