Schulen freuen sich über Finanzspritze

Von: anka
Letzte Aktualisierung:
spenden2_
Daumen hoch und ein großes Dankeschön: Eschweilers Schulleiter und Mitglieder der Fördervereine der Grund- und weiterführenden Schulen freuten sich sehr über die Spende der Sparkasse. Foto: Anne Karduck

Eschweiler. In Tagen wie diesen ist das heiß diskutierte Thema Bildung wieder in aller Munde. Zehntausende Studenten und vor allem Schüler gehen auf die Straße, um ein besseres Bildungssystem in den verschiedensten Bereichen zu fordern.

Und auch die indestädtischen Schulen sind nicht wunschlos glücklich. Aus diesem Grund war die Freude unter den Schulleitern und Mitgliedern der Fördervereine der Eschweiler Grund- und weiterführenden Schulen riesengroß, als die Sparkasse ihre Idee, im Rahmen einer Sonderaktion aus dem PS-Zweckertrag sage und schreibe 30.000 Euro an die Bildungsstätten auszuschütten, mitteilte.

„Die Grundschulen stehen oft am Ende der Reihe”, wies Lothar Müller, Sparkassenleiter, darauf hin, dass neben den weiterführenden Schulen insbesondere einmal die Grundschulen die Gelegenheit haben sollten, ihren Schützlingen etwas Gutes zukommen zu lassen. So nahmen am Ende sowohl alle elf Grundschulen, die jeweils zwischen 1500 und 2000 Euro erhielten, als auch die acht weiterführenden Schulen, an die jeweils 1500 Euro gingen, an der Sonderaktion teil.

Bei einer kleinen Feierstunde war es jetzt endlich soweit: Die Vertreter der Fördervereine und die Schulleiter waren mit den Sparkassen-Geschäftsstellenleitern und Sparkassen-Direktor Klaus Wohnhaut zusammengekommen, um das Geld in Empfang zu nehmen.

Dabei ließ es sich Klaus Wohnhaut ebenfalls nicht nehmen, einmal zu betonen, dass es am wichtigsten sei, in die Bildung von Kindern zu investieren und sie zu unterstützen. Und so haben sich die einzelnen Schulen auch schon jede Menge Verwendungszwecke für die stolze Spendensumme überlegt: Die Palette an neuen Anschaffungen soll von Fußballtoren und anderen Sportgeräten bis hinzu allerlei spannenden Spielsachen reichen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert