Schützenfamilie trauert um Ehrenbundesmeister

Von: ph
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Er war ein eher zurückhaltender Mensch, auch wenn er oft im Rampenlicht stand. Sein Einsatz für Glaube, Sitte und Heimat rückte den Scheinwerfer auf ihn. Die Rede ist von Peter Roth. Vor wenigen Tagen starb der engagierte Indestädter, der sich vor allem um das Eschweiler Schützenwesen große Verdienste erworben hat.

Er wurde 74 Jahre alt.

Geboren wurde er am 9. Februar 1935 in Köln-Deutz. Seine eigentliche Vereinskarriere begann in Dünnwald bei den dortigen Spielleuten. Im Jahr 1954 trat er als 19-Jähriger für einige Jahre der Fremdenlegion bei. Sie sicherte den Frieden und half beim Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg.

Nach seiner Musikerausbildung lernte Peter Roth per Brieffreunschaft seine spätere Ehefrau Irene kenne. Sie heirateten 1960, aus ihrer Ehe gingen die Kinder Manuela und Michael hervor. Der gelernte Zimmermann verdiente den Lebensunterhalt für sich und seine Familie zunächst im Elektrowerk und trat danach in die Dienste des RWE.

Peter Roth war den Vereinen immer sehr verbunden. In den 60er Jahren trat er dem Schützenverein in Inden-Frenz bei. Im Jahr 1972 gesellte er sich zum Schützenverein St. Longinus Eschweiler-Ost.

Sein Engagement führte ihn in hohe Ämter: So wurde er Geschäftsführer des Schützenbezirkes Eschweiler und im Jahr 1999 Bundesmeister. Fünf Jahre später ernannten ihn die Schützen zum Ehrenbundesmeister.

Am Mittwoch, 4. März, nimmt die Stadt Abschied von Peter Roth. Nach den feierlichen Exequien in der Pfarrkirche St. Antonius Bergrath um 8 Uhr findet die Urnenbestattung statt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert