Schüler stellen Kunstprojekte in der Sparkasse aus

Von: kaba
Letzte Aktualisierung:
15330841.jpg
Die Jahrgangsstufe 9 der Liebfrauenschule stellt ihr Kunstprojekt bei der Sparkasse Eschweiler in der Filiale in der Marienstraße aus. Im vergangenen Schuljahr hatten die Schüler im Unterricht zum Thema Architektur verschiedene Werke erarbeitet. Foto: Katja Bach

Eschweiler. Jugendliche haben viele Talente und manchmal hilft Schule, diese zu entdecken. Im Kunstunterricht der Liebfrauenschule haben sich die Schülerinnen und Schüler der damaligen 9. Klasse im vergangenen Schuljahr mit dem Thema Architektur beschäftigt und Erstaunliches auf die Beine gestellt.

„Es muss nicht immer Mathe oder Deutsch sein“, sagte Schulleiter Carsten Gier am vergangenen Dienstag und war stolz, gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern eine Ausstellung zum Thema Architektur in der Sparkasse zu eröffnen, bei der nun die Ergebnisse aus dem Kunstunterricht betrachtet werden können.

„Wir haben uns gemeinsam mit dem Thema Architektur beschäftigt und ein halbes Jahr an eigenen Projekten gearbeitet“, erklärte Sarah Nett stellvertretend für ihre Mitschüler. Dabei setzten sich die Jugendlichen mit bekannten Architekten auseinander, recherchierten, fertigten Skizzen an und bauten schließlich eigene Modelle. „Dabei bearbeiteten die Klassen verschiedene Themen“, sagten die Kunstlehrerinnen Anja Hollmann-Cremer und Petra Schmitz.

So entwickelten die Jungen und Mädchen Ideen dazu, wie eine Ferienhaussiedlung am Blausteinsee“ oder ein „Jugendtreff“ aussehen könnten. „Dabei hatten sie die Möglichkeit, sich ihren Lebensraum gestalterisch anzueignen“, sagte Hollmann-Cremer. Petra Schmitz betonte, dass vor allem die Teamarbeit über einen so langen Zeitraum und die theoretische Auseinandersetzung mit der Architektur wertvoll gewesen seien. „Es ging darum, sich das Themenfeld zu erschließen und dann im Team umzusetzen. Dabei hieß es gemeinsam überlegen, Konzepte erstellen und Aufgaben verteilen. Das ist nicht einfach, aber die Schülerinnen und Schüler haben es hervorragend gemeistert.“ Das konnte man auch an den ausgestellten Ergebnissen erkennen, die sehr präzise und detailverliebt sind und bei den Gästen der Ausstellungseröffnung auf Begeisterung stießen.

Zum Auftakt der Ausstellung gab es neben einem kleinen Empfang auch ein musikalisches Rahmenprogramm, das ebenfalls von Schülern und Schülerinnen der Liebfrauenschule gestaltet wurde. Mit Stücken aus Klassik und Pop begeisterten Carolin Weiland und Jonas Krahl sowie Luisa Cordes und Laura Thülen.

Es war ein gelungener Auftakt einer Ausstellung, hinter der viel Arbeit und Hingabe stecken. „Es hat uns viel Mühe gekostet, aber es war eine tolle Erfahrung und wir hatten viel Freude an der Arbeit“, erklärte Sarah Nett. Renate Jansen von der Sparkasse Eschweiler betonte ihre Freude darüber, die Skizzen und Modelle der Schülerinnen und Schüler der Liebfrauenschule nun bis zum 22. 9. 2017 im Foyer der Filiale in der Marienstraße präsentieren zu können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert