Eschweiler - Schon über 40.000 Euro Hilfe „erstochen“

Schon über 40.000 Euro Hilfe „erstochen“

Von: irmi
Letzte Aktualisierung:
7463900.jpg
Tom Helbeck und Kollege Max haben für den guten Zweck tätowiert und Piercings gestochen. Foto: I. Röhseler

Eschweiler. Mit einer besonderen Aktion hat das Buddha Ink Germany-Tattoo-Studio an der Neustraße am Stadtfestsonntag auf sich aufmerksam gemacht. Inhaber Tom Helbeck und Kollege Max, der eigens aus Schweden anreiste, boten Piercings unter dem Titel „Aktion Yason“ an und spenden die kompletten Einnahmen für den kleinen Jayson aus Eschweiler.

Zusätzlich füllten sie den Spendentopf mit der Hälfte der übrigen Einnahmen am Stadtfestsonntag. Jayson ist mit nur 950 Gramm auf die Welt gekommen und erlitt sehr früh im Krankenhaus eine schwere Hirnblutung, die seine Fähigkeiten extrem einschränkt. Seine Mutter Barbara möchte mit einer Delphin-Therapie die Möglichkeiten in der Motorik und Kommunikation verbessern und kann jegliche Unterstützung gebrauchen.

Tattoo-Studio-Besitzer Thomas Helbeck sticht immer wieder für soziale Projekte und hat in bereits zwölf Fällen mit über 40.000 Euro helfen können. Mit seinem Verein „Stars for Kids Echtz“ möchte Helbeck auch künftig kranken Kindern helfen und caritative Projekte unterstützen.

Weitere Informationen findet man im Internet unter www.stars-for-kids.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert