Eschweiler - Schäferhundeverein verteilt Urkunden an treue Hundefreunde

Schäferhundeverein verteilt Urkunden an treue Hundefreunde

Von: jw
Letzte Aktualisierung:
11473370.jpg
Der Verein für Deutsche Schäferhunde ehrte Mitglieder für ihre Leistungen: (von links) Vereinsmeister Peter van Thiel, Platzwart Helmut Sauer, Schriftwartin Heidi Krause, Andreas Röntgen, Kassiererin Birgit Busse und der 2. Vorsitzende Wilfried Hirtz. Foto: Jacqueline Winkler

Eschweiler. Der Verein für Deutsche Schäferhunde ehrte am vergangenen Wochenende Mitglieder für ihre besonderen Leistungen. Zudem zeichneten die Hundefreunde den Vereinsmeister aus: Peter van Thriel holte sich diesen Titel.

Zunächst bedankte sich der Verein bei Birgit Busse. Sie ist Kassiererin und bekam für ihre sechsjährige Vorstandsarbeit eine Urkunde mit Ehrenabzeichen. Auch Silvia Sauer, die ihren Preis nicht selbst entgegennehmen konnte, bekam eine Urkunde mit Ehrenabzeichen verliehen für ihre zehnjährige Vorstandsarbeit als Getränkewartin. Helmut Sauer ist Platzwart des Vereins und wurde für seine 20-jährige Mitarbeit als Ausbildungswart und Platzwart geehrt. Er durfte sich über eine Ehrenurkunde mit Nadel freuen.

25 Jahre im Vorstand

Schriftwartin Heidi Krause nahm eine besondere Ehrung in Empfang. Sie wurde für ihre 40-jährige Mitgliedschaft gewürdigt und freute sich sehr über eine Trophäe als Ehrengabe. Doch nicht nur die Ortsgruppe Eschweiler ehrt sie für diese lange Zeit, sondern auch die Landesgruppe Nord Rheinland. Doch nicht nur dafür wurde Heidi Krause an diesem Tag geehrt, sondern auch für ihre 25-jährige Vorstandsarbeit sowie langjährige Treue und Unterstützung der Ortsgruppe Eschweiler.

Van Thriel Vereinsmeister

Danach ging es weiter mit der Auszeichnung des Vereinsmeisters Peter van Thriel. Mit 75 Jahren ist er der älteste aktive Hundeführer. Für den erneuten Titel des Vereinsmeisters wurde ihm und seiner Hündin Fenya eine Glastrophäe überreicht. Zuletzt wurde Andreas Röntgen für seine helfende Hand gedankt, denn er sei stets bei Wind und Wetter vor Ort und arbeite im Schutzdienst.

Nach diesen Ehrungen verabschiedete sich Wilfried Hirtz, 2. Vorsitzender, standesgemäß: mit einem dreifachen „Wau, wau, wau“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert