AZ App

SC Bewegung: Ein Quintett ist seit 40 Jahren dabei

Von: jlm
Letzte Aktualisierung:
6944170.jpg
Verdiente Mitglieder (v.l.): Wolfgang Zuraszek (40 Jahre Mitgliedschaft), Ludwig Zimmermann (Ehrenvorsitzender), Egon Schumacher (Vorsitzender), Helmut Spannbauer (25 Jahre und 2. Vorsitzender), Alexander Schumm (40 Jahre), Ralph Willms (40 Jahre), Ralf Schumm (40 Jahre und stellvertretender Kassierer), Hans-Jürgen Kube (Jugendleiter) und Christof Zimmermann (Kassierer).

Eschweiler-Dürwiß. Vorstand und Mitglieder des SC Bewegung Laurenzberg trafen sich zur Jahreshauptversammlung und blickten zurück, denn seit der letzten Jahreshauptversammlung am 9. März 2013 war viel passiert. Nachdem der Vorsitzende Wolfgang Zuraszek sein Amt aufgeben hatte, war ein neues Vorstandsteam aufgestellt worden.

Vorsitzender wurde Egon Schumacher, sein Stellvertreter Helmut Spannbauer, Geschäftsführer René Maaßen, stellvertretender Geschäftsführer Hubert Wiecha, Kassierer Christoph Zimmermann und stellvertretender Kassierer Ralf Schumm.

Sportlich sei die Saison 2012/13 dabei für den SCB eher zwiegespalten verlaufen, so der Vorsitzende Egon Schumacher. Während die 1. Mannschaft unter Trainer Simon Bündgens den 12. Platz erreichte und damit in die Kreisliga C abstieg, sicherte sich die 2. Mannschaft unter Coach Stefan Hövelmann den 1. Platz in der Kreisliga C5 mit neun Punkten Vorsprung auf de Zweiten FV Eschweiler II.

Großer Umbruch

Zur neuen Saison fand dann ein großer Umbruch beim SCB statt: „Nachdem sich nahezu die komplette 1. Mannschaft abgemeldet hatte, wagte der SCB den mutigen Schritt, das Aufstiegsteam der Zweiten unter Trainer Stefan Hövelmann zur Ersten zu machen“, so Egon Schumacher.

Ebenfalls entwickelten sich Kevin Schmidt, David Granrath, Lukas Lürken, Simon Becker und Fabio Cantoni aus der A-Jugend zu wichtigen Stützen des Vereins insbesondere beim Seniorenfußball, so dass das Team nach der Hinrunde auf dem 5. Tabellenplatz in der Kreisliga C3 liegt.

Während jedoch die 2. Mannschaft in der vorigen Saison noch Glanzlicht des SCB gewesen sei, so der Vorsitzende, werde sie dieses Jahr von starken Personalproblemen gebeutelt. „Da jedes Spiel gezittert werden muss, ob überhaupt elf Mann auf dem Platz stehen werden, ist die Ausbeute in der Kreisliga C2 bisher sehr mager, lediglich vier Punkte stehen für den SCB II zu Buche.“ Doch Egon Schumacher sprach seinen Spielern Mut zu: „Aber Kopf hoch, Jungs, bisher ist noch nichts verloren, und der Klassenerhalt ist mit einer besseren Rückrunde noch zu erreichen.“

Der SCB besteht derzeit aus 287 Mitgliedern, davon 189 Aktive (Stand 31. Dezember). Bis auf die B-Jugend sind dabei alle Jugendmannschaften besetzt und auch an einer neuen B-Jugend arbeitet momentan der neue Jugendleiter Hans-Jürgen Kube. So solle bald jeder Spieler die Möglichkeit haben, einen Trainerschein zu machen und somit eine Jugendmannschaft zu übernehmen. Händeringend werde nach Trainern gesucht, so der Jugendleiter. Wenn qualifizierte Spieler dieses Amt übernehmen würden, wäre das prima. Seiner neuen Philosophie, auf die Jugend zu bauen, will der Verein so treu bleiben.

„Kinder der ersten Stunde“

Zu guter Letzt wurden an diesem Abend neben dem Ehrenvorsitzenden Ludwig Zimmermann Spieler für ihre langjährige Treue zum Verein geehrt. Seit 40 Jahren Teil des Vereins und somit „Kinder der ersten Stunde“, so der Vorsitzende, sind Wolfgang Zuraszek, Ralph Willlms, Alexander Schumm sen., Ralf Schumm und Alexander Schumm. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden schließlich Bernd Praceus und Helmut Spannbauer geehrt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert