Saisonauftakt: Schützen-Familie will den Aufschwung schaffen

Von: irmi
Letzte Aktualisierung:
11890140.jpg
Die Begegnung und der Dialog stehen beim Schützenfest-Saisonauftakt genauso im Vordergrund, wie die Inthronisation der neuen Bezirksmajestäten. Neuer Bezirksschützenkönig ist Dieter Nonnweiler von den Sebastianus-Schützen Nothberg. Die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Bergrath richtet im August das Bezirksschützenfest aus. Foto: I. Röhseler

Eschweiler. Wenn die Natur zu neuem Leben erwacht, dann ist Schützenfest-Saisonauftakt. Am Sonntag erwies sich die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Bergrath als hervorragende Gastgeberin und Ausrichterin und feierte den Ehrentag mit rund 140 Gästen.

Nicht nur die Mitglieder von zehn Schützenbruderschaften (drei Gesellschaften hatten ihre Teilnahme abgesagt), sondern auch viele weitere Gäste wohnten diesem Fest bei und ließen sich vom abwechslungsreichen Programm verwöhnen. Mit dem Ziel, das Brauchtum Schützenwesen den Menschen in den Eschweiler Ortsteilen näher zu bringen, freuten sich die Ausrichter über viele Gäste, die dem Schützenfest-Saisonauftakt beiwohnte.

Der Startschuss erfolgte mittags im Gemeindezentrum der Freien Evangelischen Gemeinde. Begleitet vom Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr und vom Spielmannszug Blau-Weiß Röthgen, setzte sich pünktlich um 14.30 Uhr der große Festzug durch Bergrath in Bewegung.

Vorbei an vielen winkenden Zuschauern zogen die Schützen durch die Kopfstraße, über den Hastenrather Weg und durch die Heibachstraße zur Pfarrkirche St. Antonius, wo das Hochamt für die verstorbenen Schützen im Bezirksverband Eschweiler gefeiert wurde. Während der Messe, die von Präses Hannokarl Weishaupt zelebriert wurde, fand auch die Krönung und die Inthronisation der neuen Bezirksmajestäten statt.

Neuer Bezirkskönig ist Dieter Nonnweiler von der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Nothberg, als Königin an seiner Seite fungiert Ehefrau Monika. Eine wahrlich königliche Familie, denn Sohn David Nonnweiler ist der neue Jungschützenprinz. Neue Schülerprinzessin ist Lisa Holtz von den St.-Rochus-Schützen Hücheln.

Anschließend ging es wieder mit fliegenden Schützenfahnen und klingendem Spiel der beiden Spielmannszüge zurück in das Gemeindezentrum an der Kopfstraße.

Dort hatten viele fleißige Hände eine wahrlich majestätische Kaffeetafel gedeckt. Nach Begrüßungsworten von Michael Roth, Brudermeister der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Bergrath, und von Bürgermeister Rudi Bertram, hatte der neue Bezirks-Bundesmeister Rolf Krause das Wort: „Es macht uns stolz, dass es in diesen schwierigen Zeiten hier in unserem Bezirksverband immer wieder Menschen gibt, die sich für unser Brauchtum engagieren und auch bereit sind, ein Amt oder die Würde einer Bezirksmajestät zu übernehmen. Besonders stolz sind wir auf die jungen Leute!“

Auch in schwierigen Zeiten solle man das Brauchtum nicht vergessen, warb Krause um eine starke Gemeinschaft.

„Stress im Alltag und Beruf lassen uns die alt hergebrachten Bräuche, die unsere Vorfahren mit viel Liebe und Enthusiasmus aufgebaut und gepflegt haben, vergessen oder an eine hintere Stelle rücken. Wir werden uns den Herausforderungen stellen, so wie unsere Vorgänger mit anderen Problemen ihrer Zeit fertig geworden sind“, ermunterte Krause die Schützenfamilie und schloss seine Rede mit einem Zitat von Henry Ford: „Zusammenkommen ist ein Beginn. Zusammenbleiben ist ein Fortschritt. Zusammenarbeiten ist ein Erfolg!“ Im Rahmen des Schützenfest-Saisonauftakts fanden auch die Siegerehrungen der Bezirksmeisterschaftsschießen und des Brauchtumsschießens statt.

Bezirks-Bundesmeister Rolf Krause nahm gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen rund 80 Ehrungen in verschiedenen Klassen vor und verteilte Pokale und Urkunden.

Das Bezirksschützenfest findet am zweiten August-Wochenende in Bergrath statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert