Sagen Sie uns, was für die Stadt wichtig ist!

Letzte Aktualisierung:
7370388.jpg
dfwed Foto: Müller/Nowicki/Stock

Eschweiler. Der 25. Mai ist für Eschweiler ein besonders wichtiger Tag: Sie, liebe Leser, können mit mehreren Kreuzen nicht nur die Politik in der Städteregion und in Europa mitgestalten, sondern Sie wählen auch den Stadtrat und den Bürgermeister Eschweilers für die kommenden sechs Jahre, also bis zum Jahr 2020. Die nächste Wahlperiode in der Indestadt dauert nämlich länger als jede andere zuvor.

Natürlich werden wir die nächsten Wochen dazu nutzen, Sie ausführlich zu informieren – über die Programme der Parteien, über die Ziele von Politikern, über Aktionen vor der Wahl und, und, und. Viel wichtiger ist uns allerdings, was Sie sich von der Politik der nächsten Jahre in Eschweiler versprechen.

Wo drückt in Ihren Augen der Schuh, was muss verbessert werden in dieser Stadt? Aber schreiben Sie uns auch, was man unbedingt beibehalten sollte. Schicken Sie uns Ihre Fragen und Anregungen, mit denen wir die Kandidaten konfrontieren werden. Teilen Sie uns mit, was Sie immer schon einmal wissen oder fragen wollten.

Hier einige Themenbeispiele, die sich leicht erweitern lassen:

Die RWE-Krise und die Energiewende stellen auch die Stadt Eschweiler vor große Herausforderungen. Der Personalabbau im Tagebau Inden und im Kraftwerk Weisweiler läuft. Betroffen sind viele Menschen aus Eschweiler. Andere traditionelle Industrieunternehmen haben den Standort aufgegeben: Die Zahl der Arbeitslosen an der Inde ist nach wie vor sehr hoch.

Das Wort „Strukturwandel“ macht die Runde. Wie man ihm begegnet und wie man neue Perspektiven für die Wirtschaft in Eschweiler öffnet, wird eine der wichtigsten Aufgaben sein. Die südliche Innenstadt ist saniert, wie geht es im Norden weiter? Diese Frage wird bis zum Jahr 2020 ebenfalls geklärt. Erste Ideen für den Eschweiler Marktplatz sind bereits gesammelt, die Diskussion darüber ist in vollem Gange.

Aber was geschieht mit dem heutigen City-Center und mit der ehemaligen Hertie-Immobilie? Welche Impulse kann man für die Schnellengasse setzen? Und natürlich die wichtige Frage, ob die Indestraße eine vierspurige Autobahn bleibt, die die Innenstadt in zwei Teile schneidet? Die Infrastruktur einer Stadt wird in den nächsten Jahren an Bedeutung gewinnen.

Natürlich: Eschweiler liegt an der Autobahn. Aber der Zustand mancher Straße regt des Bürgers Seele auf. Was ist außerdem mit dem Versprechen, ganz Eschweiler mit schnellem Internet zu versorgen? In den nächsten sechs Jahren wird sich entscheiden, ob es eingehalten werden kann. Nicht zuletzt bleiben Streitthemen wie der Tunnel am Sticher Berg oder der Verkehrsknoten Süd-/Zechenstraße auf der Tagesordnung.

Die Liste ist lang. Die Menschen werden älter, die Zahl der Kinder nimmt ab: Wie reagiert die Stadt auf diese Entwicklung? Wie kann man Eschweiler für ältere Menschen ebenso attraktiv gestalten wie für junge Familien? Ein schwieriger Spagat.

Die Sozialkosten belasten den Stadtetat schwer. Welche Projekte sind geplant, Bedürftigen Hilfen zu geben? Wie kann man Vereine weiter unterstützen, die wertvolle Arbeit leisten? Ist das Schulangebot in Eschweiler ausreichend? Wie reagiert man auf die wachsende Armut der Senioren?

Es sind also viele Antworten gesucht. Sie wollen sich an unserer Aktion „Eschweiler 2020“ beteiligen, wollen Fragen stellen, Anregungen geben oder mitdiskutieren? Schreiben Sie uns: Englerth-straße 18, 52249 Eschweiler. Oder schicken Sie einfach ein Fax (5554949) oder eine E-Mail unter: lokales-eschweiler@zeitungsverlag­-aachen.de.

Auch auf unserer Meinungsseite im Internet können Sie sich gerne beteiligen. Machen Sie mit, wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Ihre Eschweiler Redaktion

Leserkommentare

Leserkommentare (8)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert