Sänger aus St. Jöris gestalten Messe in Paderborn mit

Letzte Aktualisierung:
kirchenchor-bu
Im Paderborner Dom sangen sie ein Ständchen zu Ehren Marias: Die Männer des Kirchenchores St. Georgius St. Jöris.

Eschweiler. Den Kirchenchor St. Georgius St. Jöris hat seine Dreitagesfahrt jetzt nach Paderborn geführt. Die Mitglieder erkundeten die mehr als 1200 Jahre alte Kaiserpfalz und Domstadt mit ihren 46 Kirchen und dem kürzesten Fluss Deutschlands.

Von den mehr als 200 Pader-Quellen war während der Stadtbesichtigung immer irgendwo eine zu sehen.

Bei der Besichtigung des Doms wurde ein Ständchen zu Ehren Marias vorgetragen, vorsichtig vorher abgestimmt und in ruhiger Atmosphäre vorgetragen - nicht so wie einmal im Kölner Dom, als ein uninformierter Kirchenschweizer den Dirigenten vom Podium zerren wollte.

Auch sonst fanden die Sänger des Kirchenchores eine quirlige Stadt vor. Die Mitgestaltung der Abendmesse in der Gaukirche stellte eine selbstgewählte Herausforderung dar.

Die Freizeit war mit gemütlichem Beisammensein, dem Singen weltlicher Lieder und dem Verkosten von westfälisch/sauerländischem Bier mehr als ausgefüllt.

Auf der Rückfahrt rundete eine Besichtigung der alten Hansestadt Soest mit ihren Kirchen aus grünem Sandstein den Ausflug ab. Ein Brauereibesuch mit Sonne und Ausschank im Biergarten war das i-Tüpfelchen des Ausflugs. Die Tour war eine kleine Belohung für den Chor und diente als Stärkung des Teamgeist für die noch anstehenden zahlreichen Auftritten bis zum Jahresende.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert