Eschweiler - Rossmann in der Grabenstraße schließt im September

Radarfallen Bltzen Freisteller

Rossmann in der Grabenstraße schließt im September

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Die Rossmann-Filiale an der Grabenstraße schließt im September. Die Eröffnung einer neuen Filiale in der Indestadt ist jedoch nicht geplant.

Das bestätigte Stephan-Thomas Klose, Pressesprecher des Konzerns, am Dienstag auf Nachfrage unserer Zeitung. Der Grund: „Mit nur 300 Quadratmetern Verkaufsfläche ist dieses Objekt heute nicht mehr zeitgemäß und hat keine betriebswirtschaftlich sinnvolle Perspektive“, sagt Klose.

Eine neue Filiale sei allerdings nicht geplant, da es in Eschweiler noch einen weiteren Markt gebe. Dieser befindet sich im Einkaufszentrum am Langwahn. „Die Versorgung unserer Kunden ist also sichergestellt, auch wenn die Wege für den einen oder anderen natürlich bedauerlicherweise länger werden“, teilt Klose mit.

Derzeit arbeiten sieben Mitarbeiter im Markt an der Grabenstraße. Wie wird es künftig mit ihnen weitergehen? Auch darauf gab Klose am Dienstag eine Antwort. Die sieben Mitarbeiter sollen ab September auf andere Märkte verteilt werden. Dazu zählt jedoch nicht nur die Filiale am Langwahn. Auch in Filialen in Alsdorf und Düren sowie in der näheren Umgebung sollen die Mitarbeiter künftig eingesetzt werden.

Im Jahr 2005 wurde der Vertrag von Kaisers auf Rossmann übertragen. Bis dato hieß der Drogeriemarkt an der Grabenstraße Kaiser´s Drugstore. Rossmann hatte die Firma damals übernommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert