Roboterfahrten und Experimente mit Flammen

Von: zsa
Letzte Aktualisierung:
4560314.jpg
Am Tag der offenen Tür probierten Grundschüler kleine Experimente aus und ließen mit Kochsalz die Gasflamme gelb leuchten. Foto: S. Ziemons

Eschweiler. Welche weiterführende Schule ist die richtige? Diese Frage stellen sich Kinder und ihre Eltern Jahr für Jahr. Einen direkten Einblick in die zukünftige Schule und deren Angebot zu gewinnen, ist deshalb besonders wichtig. Daher veranstaltete die Gesamtschule Waldschule nun einen Tag der offenen Tür.

Den ganzen Vormittag lang hatten Eltern und Grundschüler die Gelegenheit, die Gesamtschule entweder auf eigene Faust zu entdecken oder sich alternativ von den Oberstufenschülern durch die verschiedenen Gebäude führen zu lassen. Als erstes stand für viele Besucher der Besuch des Probeunterrichts an. Dieser wurde in den Hauptfächern Deutsch, Mathematik und Englisch, aber auch in Ökonomie und Gesellschaftslehre von den fünften Klassen der Waldschule abgehalten.

Da die Schule viel Zulauf von Jugendlichen erhält, die vom Gymnasium oder der Realschule auf die Gesamtschule wechseln möchten, konnten Eltern und Schüler auch Einblick in den Unterricht der elften Jahrgangsstufe erhalten.

An verschiedenen Ständen oder in Ausstellungen konnte man sich über das umfangreiche Lern- und Sozialangebot der Waldschule informieren. So erfuhren die Eltern alles über die unterschiedlichen Schullaufbahnen an der Gesamtschule oder den jährlichen Polenaustausch. In der Mensa stellten sich der Förderverein und die Schulpflegschaft vor. Im Pädagogischen Zentrum wurden die Pädagogik-Projekte präsentiert sowie die Berufs- und Studienberatung. Es gibt einen Schulsanitätsdienst, eine AG Suchtprävention und die Streitschlichtungsgruppe.

Zudem kann die Gesamtschule auf eine Reihe Kooperationspartner im Bereich Berufsförderung zurückgreifen, wie etwa für das BUS-Projekt (Betrieb und Schule). Bei diesem Projekt nehmen förderbedürftige Schüler, die kurz davor sind, die Einrichtung ohne Hauptabschluss zu verlassen, an einer Kombination von Schule und Praktikum teil.

Hierbei haben diese drei Tage in der Woche Unterricht in der alten Volksschule in Eschweiler und absolvieren zwei Tage pro Woche ein Praktikum in einem Betrieb ihrer Wahl. „Wir bieten unseren Schülern individuelle Entwicklungsmöglichkeiten nach ihren Interessen und Fähigkeiten“, bestätigte die stellvertretende Schulleiterin Marlene Rüland. Für diese besondere Art der Förderung erhielt die Waldschule das Gütesiegel für individuelle Förderung.

Neben vielen Informationen gab es zahlreiche Darbietungen und Aktivitäten für die Besucher. In der Mensa wurde getrommelt, getanzt, gesungen und musiziert. Auch die AG Improvisationstheater zeigte ihr Können. „Diese AG fördert die Kommunikation und die Phantasie“, erklärte Marlene Rüland das Projekt.

In den Naturwissenschafts-Fachräumen wurden Chemie- und Physikversuche demonstriert, zum Beispiel wie man mit ein wenig Kochsalz an einem Stäbchen die Flamme eines Bunsenbrenners gelb aufleuchten lassen kann. Biologielehrerin Christel Schäber hatte ein spannendes Quiz für die Besucher vorbereitet, das es mit Hilfe ausliegender Lehrbücher und verschiedener Exponate, wie Tierskelette, zu lösen galt.

Im Informatikraum konnte man mit Robotern einen Parcours abfahren oder den Cluster-Rechner anschauen. Weiterhin konnte man in verschiedenen Ausstellungen die künstlerischen Werke der Waldschülerinnen und -schüler bewundern: Laubsägearbeiten, Zeichnungen und Malereien. „Kunst hat einen hohen Stellenwert bei uns“, wies die stellvertretende Schulleiterin Marlene Rüland auf die Kunstausstellung der 7. bis 13. Jahrgangsstufe hin.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert