Eschweiler - Rhenania Lohn geht als Titelverteidiger ins Rennen

Rhenania Lohn geht als Titelverteidiger ins Rennen

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
7903683.jpg
Die Zuschauer freuen sich auf spannende Torraumszenen bei der 24. Eschweiler Feldfußball-Meisterschaft. Foto: Tobias Röber

Eschweiler. Der Fußball ruht eigentlich nie. Und so warf am frühen Mittwochabend, also wenige Stunden vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien, bereits die Saison 2014/2015 der Amateure ihre Schatten voraus.

In den Räumen der Sparkasse an der Marienstraße stand die Auslosung zur 24. Eschweiler Feldfußball-Meisterschaft auf dem Programm. Ab Montag, 4. August, treten nach der dann vollendeten Fusion des FC Preußen Hastenrath und des SV Nothberg zum SC 1912 Berger Preuß elf Mannschaften (drei A- sowie jeweils vier B- und C-Ligisten) auf der Anlage des Eschweiler Fußballvereins „Am Wetterschacht“ im KO-Modus zum Kampf um den Titel und die Nachfolge des amtierenden Stadtmeisters Rhenania Lohn an.

Klaus Wohnaut, Gebietsdirektor der Sparkasse, die erneut als Veranstalter der Stadtmeisterschaft fungiert, zeigte als „Glücksfee“ ein durchaus sicheres Händchen und bescherte dem Ausrichter die Teilnahme am Eröffnungsspiel, in dem der Eschweiler FV am Montag, 4. August, 18 Uhr auf die Sportfreunde Hehlrath trifft. Am gleichen Abend kreuzen ab 19.30 Uhr der SCB Laurenzberg und B-Liga-Aufsteiger SV St. Jöris die Klingen.

Den Abschluss der Vorrunde bildet am Dienstag, 5. August, Anstoß 18 Uhr, die Partie zwischen Rhenania Eschweiler und der ESG.

Dem SV Falke Bergrath bescherte Klaus Wohnaut ein Freilos und somit den kampflosen Einzug in das Viertelfinale. Dieses startet am Mittwoch, 6. August, mit den Begegnungen des A-Liga-Aufsteigers Fortuna Weisweiler gegen den Sieger des Spiels EFV gegen Hehlrath sowie mit der Stadtmeisterschaftspremiere des SC Berger Preuß gegen Germania Dürwiß.

Die Halbfinalisten Nummer drei und vier werden schließlich am Donnerstag, 7. August, in den Partien SV Falke Bergrath gegen den Gewinner der Begegnung Laurenzberg – St. Jöris und Titelverteidiger Rhenania Lohn gegen den Sieger des Vorrundenspiels Rhenania Eschweiler – ESG ermittelt. Die Vorschlussrunde steht am Freitag, 8. August, auf dem Spielplan, bevor nach einem Ruhetag die beiden Finalpartien am Sonntag, 10. August, über die Bühne gehen werden.

Der erste Stadtmeister wird allerdings bereits am Dienstag, 5. August, ermittelt. Denn nach der gelungenen Premiere in der Halle spielen die Frauen des Neu-Bezirksligisten Germania Dürwiß und des starken Kreisligisten Falke Bergrath an diesem Abend ab 19.30 Uhr auch erstmals um den Feldfußball-Stadtmeistertitel der Frauen.

Während die Spielzeit im Frauen-Spiel und in der Männer-Vorrunde sowie dem Viertel- und Halbfinale jeweils 2x30 Minuten betragen wird, geht es in den beiden Finalspielen am Sonntag über die volle Distanz. Nicht unwichtig für die hoffentlich zahlreichen Zuschauer: Zusätzliche Parkplätze in unmittelbarer Nähe des Sportplatzes „Am Wetterschacht“ werden auf dem ehemaligen Lynen-Gelände zur Verfügung stehen.

Bei allen Neuerungen bleibt eine Tradition erhalten: Nach bisher 1176 Toren in den zurückliegenden 23 Turnieren darf sich der Schütze des 1200. Treffers auch in diesem Jahr auf ein Präsent der Sparkasse freuen. Und die indestädtischen Fußball-Fans können einem spannenden Kampf um den Stadtmeistertitel entgegenfiebern. Nach der Weltmeisterschaft folgt ein Turnier, dessen Ausgang so offen wie nie erscheint.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert