Rhenania Eschweiler kassiert neun Tore

Von: Andreas Röchter
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Die drei indestädtischen A-Ligisten fuhren am ersten Spieltag der höchsten Spielklasse des Fußballkreises Aachen ausnahmslos Siege ein. Den Auftakt machte am Sonntagvormittag der SC Berger Preuß, der beim SV Breinig II mit 2:1 gewann.

Dank eines Eigentores ging die Elf des neuen Trainers Ralf Bougé in der Schlussphase der ersten Halbzeit in Führung, kassierte jedoch postwendend den Ausgleich. Im zweiten Abschnitt erzielte Paskal Reddig in der 63. Spielminute den letztlich entscheidenden Treffer. Am Nachmittag zogen Aufsteiger SV St. Jöris und Fortuna Weisweiler überzeugend nach. Der Liga-Neuling dominierte sein Heimspiel gegen den VfL Vichttal II und siegte mit 3:0 auch in der Höhe verdient.

Dabei konnte sich die von Wilfried Lisowski und Helmut Wetzelaer trainierte Mannschaft nicht zuletzt auf das Duo Manuel Clemens und Christian Bittins verlassen. Erstgenannter wurde zweimal im gegnerischen Strafraum gefoult, Bittins verwandelte die fälligen Strafstöße zur 2:0-Führung und legte nach einer Stunde mit einem platzierten Linksschuss in den Winkel auch noch zum entscheidenden 3:0 nach.

Ein echtes Ausrufezeichen setzte der Stadtmeister, Fortuna Weisweiler, der vom Auswärtsspiel bei der hoch eingeschätzten Mannschaft der SG Stolberg mit einem 4:0-Erfolg heimkehrte. Tolga Uluat markierte Mitte der ersten Halbzeit den Führungstreffer und legte somit den Grundstein. Dennis Bündgens erhöhte in Minute 73 auf 2:0, bevor Thomas Schepp (79.) sowie Sascha Jesse (per Foulelfmeter in der 91. Minute) das Resultat auf 4:0 schraubten.

Die Erfolge des ersten Spieltags dürften die Eschweiler Fußballfans noch neugieriger auf das Derby zwischen St. Jöris und Berger Preuß blicken lassen, das nach dem Tausch des Heimrechts (auf dem Kunstrasenplatz in Hastenrath finden von Donnerstag bis Sonntag die Jugendstadtmeisterschaften statt) am Sonntag in St. Jöris angepfiffen wird.

Zuvor empfängt St. Jöris am Donnerstagabend (Anpfiff 19.30 Uhr) den Landesligisten Inde Hahn zum Pokalspiel. Die Fortuna, die im Pokal bei den Sportfreunden Hörn antritt, erwartet den am vergangenen Sonntag spielfreien SV Kohlscheid.

Ebenfalls siegreich gestaltete Rhenania Lohn den Auftakt in der Kreisliga B Düren. Die Art und Weise, wie der dreifache Punktgewinn zustande kam, dürften sich die Mannen von Trainer Frank Löhr jedoch ein wenig anders vorgestellt haben: Im Heimspiel gegen Welldorf-Güsten II wurde dem Gewinner des Blausteinsee-Cups in den ersten 45 Minuten nämlich vorgeführt, dass gute Ergebnisse in Vorbereitungsspielen keinesfalls eine Garantie für Punktspielerfolge darstellen.

Mit 0:3 lag die Rhenania zur Halbzeit zurück, um im zweiten Abschnitt eine Aufholjagd zu starten, die der eingewechselte Manuel Hoppenz in der 55. Minute mit seinem Tor zum 1:3 eröffnete. Zwei Eigentore von Welldorf-Güsten brachten die Rhenania auf gleiche Höhe. In der Nachspielzeit verwandelte Thorsten Malik dann einen Handelfmeter zum 4:3.

Ein abwechslungsreiches Derby lieferten sich in der Aachener B-Liga Aufsteiger SCB Laurenzberg und die Sportfreunde Hehlrath: Yannic Fischer sorgte in der siebten Minute für die frühe Führung des Neulings. Die Sportfreunde drehten die Partie im zweiten Durchgang durch Tore von Jonas Loevenich (49.) und Dino Zdrilic (71.), bevor Kevin Jersch zum 2:2-Endstand traf. Nichts zu holen gab es für Rhenania Eschweiler beim FC Roetgen II. Drei Gegentore in der Viertelstunde vor der Pause brachte die Elf von der Pumpe auf die Verliererstraße. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Eifeler auf 5:0.

Nicht nur über Erfolge ihrer A-Liga-Mannschaften durften sich die Verantwortlichen des SV St. Jöris und vom SC Berger Preuß freuen. Auch die in den C-Ligen aktiven Reservemannschaften punkteten dreifach. Die Drittvertretung der Berger Preußen startete mit einem 6:0 beim TuS Lammersdorf II in die Saison der Staffel 4. Die zweite Mannschaft kehrte mit einem 3:0-Sieg im Gepäck vom Gastspiel beim FC Breinigerberg heim.

Der SV St. Jöris II legte im Heimspiel gegen Adler Büsbach zunächst dreimal vor, um jedes Mal den Ausgleich hinnehmen zu müssen. Dem vierten St. Jöriser Streich durch Roy Mönnig in der 57. Minute blieb Büsbach jedoch eine Antwort schuldig. Vielmehr sorgte Oliver Clermont sieben Minuten vor dem Abpfiff mit dem Tor zum 5:3 für die Entscheidung zu Gunsten des SV. Den Vogel in der Gruppe 3 der C-Liga schoss jedoch der Eschweiler FV ab. Der B-Liga-Absteiger schickte Aufsteiger Rhenania Eschweiler II mit einer 9:0-Packung nach Hause und übernahm die Tabellenführung.

Francesco Celso (viermal), Ibrahim Koc, Alex Weber (je zweimal) sowie Guido Skorna trugen sich in die Torschützenliste ein. Torlos blieb die Partie zwischen Falke Bergrath und dem BSC Schevenhütte. Germania Dürwiß unterlag in Venwegen mit 1:4.

Ergebnisse: Wenau – Langerwehe 3:1, Breinig II – Berger Preuß 1:2, St. Jöris - Vichttal II 3:0, SG Stolberg - Weisweiler 0:4, Voreifel - Wenau II 3:0, Roetgen II - Rhen. Eschweiler 5:0, Laurenzberg - Hehlrath 2:2, Lohn - Welldorf-Güsten II 4:3, Niederzier - Langerwehe II 2:3, St. Jöris II - Büsbach 5:3, Bergrath - Schevenhütte 0:0, Eschweiler FV - Rhen. Eschweiler II 9:0, Venwegen - Dürwiß 4:1, Breinigerberg - Berger Preuß II 0:3, Lammersdorf II - Berger Preuß III 0:6, Lohn II - Oberzier II 2:2, Bergrath II - Hehlrath II 4:0, SV Kohlscheid III - Weisweiler II (Weisweiler ist nicht angetreten) Laurenzberg II - Ofden III 4:2, Eschweiler FV II - Dorff II 0:0, Atsch - Dürwiß II 11:0.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert