Eschweiler - Rentenloch und Armut: Informationen über Vorsorge

Rentenloch und Armut: Informationen über Vorsorge

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Rentenloch und Altersarmut: Die Eschweiler Volkshochschule informiert am Donnerstag, 11. April, 19 Uhr, gemeinsam mit der Sparkasse über Möglichkeiten der eigenen Vorsorge.

„Die Rente ist sicher“: Wer an dieses Versprechen geglaubt hat, ist schlicht auf einen Werbespruch hereingefallen. Nicht nur für Menschen „mit gebrochenen Erwerbsbiografien“, wie die Politik Arbeitslosigkeit, Unterbezahlung, 400-Euro-Jobs, die Pflege von Angehörigen und die unwürdige Kette von Zeitverträgen gerne umschreibt, sondern für ganz viele unter uns ergibt sich jetzt die dramatische Einsicht, dass sie sich im Alters „nichts mehr leisten“ können.

Im Seminar werden die Ursache dieser Entwicklung besprochen, insbesondere für Jüngere aber die Möglichkeiten der Vorsorge diskutiert: Soll man jetzt eine Kapitallebensversicherung abschließen, auf die Betriebsrente setzen, sich in Aktien engagieren, eine Eigentumswohnung oder gar ein Mietshaus kaufen?

Denn griechische Anleihen sind bei den meisten Menschen sicher auf der „Schwarzen Liste“ – und angeblich sichere Anleihen für Vereine wie Alemannia Aachen wohl auch. Entweder zu wenig Rendite angesichts der Geldentwertungsrate oder zu hohes Risiko oder die Sicherheit ist im Ernstfall ein Märchen.

Also was dann, um im Alter einigermaßen sorglos leben zu können? Was ist dabei eigene Aufgabe – und was erwarten wir von der Politik? Über die eigenen Möglichkeiten informiert Lothar Müller, der Leiter der Eschweiler Sparkassenfiliale an der Marienstraße. Und „alles andere“ hört sich Hans-Werner Schmidt, Leiter der Volkshochschule, an.

Der Eintritt ist frei. Aufgrund der räumlichen Beschränkung im VHS-Haus, Kaiserstraße 4a, wird aber um vorherige Anmeldung gebeten: Telefon 70270.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert