Rennfahrer Harald Hennes verteidigt seinen Titel

Letzte Aktualisierung:
13217582.jpg
Titel verteidigt: Harald Hennes hat den Meistertitel in der VLN-Porsche-Carrera-Cup-Klasse errungen. Foto: Daniel Peter

Eschweiler. Der Indestädter Harald Hennes, seit dem Jahr 2011 Stammfahrer bei Kappeler Motorsport, feiert den Titelgewinn. Er hat zusammen mit seinem Team im neunten Lauf zur Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN), bereits ein Rennen vor Saisonende, den Meistertitel in der VLN-Porsche-Carrera-Cup-Klasse erreicht.

Der Name Hennes ist dank Haralds Vater Helmut im Langstreckensport nicht unbekannt. Harald Hennes hat bereits einige Meisterschaften in seiner Karriere für sich entschieden. Im Jahr 2016 hat er es geschafft, den Meistertitel bereits ein Rennen vor Schluss zu erreichen. Damit verteidigte er den Titel aus 2015.

Viele Punkte

Seine Statistik über die Erfolge 2016 können sich sehen lassen. Mit fünf siegen, zwei zweiten Plätzen und einem Besuch als Dritter auf dem Podium gab es viele Punkte. Das Team hatte bisher lediglich einen Ausfall zu beklagen.

Harald Hennes sagt zu diesem großen Erfolg: „Es war ein sehr erfolgreiches Jahr für uns. Wir haben klasse Rennaction gezeigt. Das Auto ist nie mit einem technischen Defekt ausgeschieden und deshalb geht mein Dank an das gesamte Team für die tollen Vorbereitungen.

Danke an meine Fahrerkollegen Thomas Gerling und Thomas Kappeler. Ich bin mit dem Team zwei Jahre hintereinander jetzt Meister in der VLN-Porsche-Cup-Klasse geworden. Einfach mega. Wir als kleines Team haben es wieder geschafft. Die Mannschaft hat perfekt zusammengearbeitet und harmoniert. In Rennen acht hatten wir einen herben Rückschlag.

Das Auto war so stark beschädigt, dass ein Neuaufbau erforderlich war. Aber wir sind hingefallen und gestärkt wieder aufgestanden. Ein Rennen vor Schluss haben wir mit einem Sieg den „Sack“ zugemacht. Ein aufregendes Rennen. Vom letzten Startplatz auf eins. Danke. Ich freue mich, dass ich diesem Erfolg beteiligt bin und jetzt feiern darf.“

Das nächste und letzte Rennen der VLN-Rennsaison findet am Samstag, 22. Oktober, statt und ist auf eine Dauer von vier Stunden angesetzt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert