Eschweiler - Reime, Rap und Riesenspaß bei den integrativen Ferienfreizeiten

Reime, Rap und Riesenspaß bei den integrativen Ferienfreizeiten

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Zwei integrative Freizeiten mit sehr vielseitigem Programm werden in den Sommerferien angeboten. Zum einen das Segelflug-Camp, das bereits zum neunten Mal vom 4. bis 8 Juli am Flugplatz Merzbrück stattfindet, zum anderen das Segel-Camp vom 18. bis 22. Juli in Woffelsbach am Rursee.

Dank der Unterstützung der Städteregion und der umliegenden Gemeinden können beide Freizeiten kostenlos angeboten werden. Jugendliche mit und ohne Behinderung, Flüchtlinge, sozial benachteiligte und alle Jugendlichen aus der Grenzregion Deutschland, den Niederlanden und Belgien können teilnehmen.

„In der Woche am Rursee und in Merzbrück rücken alle eng zusammen – durch gemeinsame Aktionen werden sämtliche Unterschiede und Vorurteile überwunden“, sagt Uschi Brammertz vom Förderverein von integrativen Jugendcamps, der die Camps seit mehreren Jahren organisiert.

Tolle Aktivitäten

Auf die Jugendlichen im Alter von 14 bis 18 Jahren (mit Handicap bis 25 Jahren) warten tolle Aktivitäten. Neben den eigentlichen Abenteuern – Segelfliegen und Segelboot fahren – werden zahlreiche andere Highlights für die Jugendlichen angeboten: auf dem Sportprogramm stehen Capoeira, Hip-Hop-Dance, Breakdance, Trampolin- und Rhönradturnen, Judo und American Football, am Rursee Stand-Up-Paddeln, Rudern und Kanufahren.

Auch die weniger Sportlichen können sich beim Fotografieren, Basteln oder Malen kreativ betätigen. Grillabende, Nachtwanderungen und ein Ausflug zur Nato-Airbase Geilenkirchen (nur Segelflug-Camp) runden das Programm ab.

Ein Höhepunkt ist der Auftritt der Rap-Kombo „Gib ihm Music“ in beiden Camps. Einer von ihnen ist der Rapper Triple-M, der im bürgerlichen Leben Muntu Maleka heißt. Die Hälfte seines bisherigen Lebens hat er Musik gemacht. „Ich habe schon als kleiner Junge Texte geschrieben und auf meinem alten Kassettenrekorder meine Raps aufgenommen“, erzählt der Aachener.

Zum ersten Mal etwas professioneller wurde es für den Künstler auf einem Workshop. Hier hatte er zum ersten Mal die Gelegenheit, seine Künste im Studio zu zeigen. „Das hat mir einen unglaublichen Schub gegeben“, erinnert sich der 21-Jährige. „Diese Erfahrung möchte ich gerne an andere Jugendliche weitergeben.“

Gemeinsam mit seinem Bandkollegen Jack Scheiblich alias Jacky Jack wird Triple-M in Kleingruppen üben, wie man Texte schreibt und fetzige Reime produziert. Die Jugendlichen können dabei ihren Gedanken freien Lauf lassen, sich ausprobieren und ihre Ideen einbringen.

Am Ende werden sie ihre neuen Werke vor allen aufführen, gemeinsam mit den Profis von „Gib ihm Music“. „Ein Auftritt vor der ganzen Gruppe ist unheimlich gut für das Selbstbewusstsein der Kids“, sagt Maleka. Das dürfte einen weiteren Schub erhalten, denn die Jugendlichen dürfen ihr Können einem noch größeren Publikum präsentieren, wenn sie im Aachener Eurogress am 21. September beim Tag der Integration auftreten.

Am Camp in Merzbrück können 80 Jugendliche teilnehmen, in Woffelsbach 60. Mehr als ein Dutzend Sozialpädagogen und viele, viele ehrenamtliche Helfer von Vereinen werden den Jugendlichen eine unvergessliche Woche mit vielen neuen Eindrücken bieten. Weitere Informationen gibt es online unter jugendcampaachen.wordpress.com.

Anmeldungen nimmt die pädagogische Leiterin Lara Brammertz noch bis kurz vor dem Start der jeweiligen Freizeit unter Telefon 01575/4771085 oder per E-Mail an integratives-jugendcamp@outlook.de entgegen. Wer sich die Musik von Triple-M anhören möchte, kann seine Facebookseite besuchen: www.facebook.com/TripleMRap.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert