Realschule Patternhof: Aufbruch in einen neuen Lebensabschnitt

Von: anka
Letzte Aktualisierung:
abschlussreal2_
162 künftige Weltumsegler, die den sechsjährigen Segelkurs an der Städtischen Realschule Patternhof mit dem mittleren Schulabschluss meisterten: Für die 10er-Klassen hieß es nun, Abschied zu nehmen und in ihre lang vorbereitete Lebensreise einzutreten. Foto: Anne Karduck

Eschweiler. Vor zehn Jahren begann das Abenteuer. Damals noch völlig unerfahren, stürzten sie sich in die Vorbereitungen auf einen Segeltörn, die sicherlich nicht abwechslungsreicher hätten sein können: Da gab es Momente, in denen jemand vom Segelkurs abzuspringen drohte, Tiefschläge von all den nervenaufreibenden und anstrengenden Aufgaben erlitt.

Momente aber auch, in denen die gesamten Teilnehmer Erfolge feierten, stets ein bestimmtes Ziel vor Augen: Endlich die Segel setzen und eigenständig das Erlernte in die Tat umsetzen zu können.

Und am Ende dieses Segelkurses schafften 162 eifrige Schülerinnen und Schüler die harte Prüfung, die nun endlich für ihr jahrelanges Durchhaltevermögen mit ihren Abschlusszeugnissen belohnt wurden.

Denn für die Absolventen der 10. Klassen der Städtischen Realschule Patternhof, von denen sogar 80 die Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe erreichten, hieß es bei der Abschlussfeier von ihren Mitstreitern und Lehrern Abschied zu nehmen und in einen neuen Lebensabschnitt aufzubrechen.

Unbequem und authentisch

Das Leitmotiv „Setz die Segel mit Mut, dann bestimmst Du, wohin die Reise geht”, war auch das Thema des ökumenischen Gottesdienstes in der Pfarre St. Peter und Paul, zelebriert von Pfarrer Dr. Andreas Frick und musikalisch von Jana Veelenturf auf der Harfe untermalt.

Schulleiterin Michaela Silbernagel hatte ihre Rede ebenfalls unter dieses Motto gestellt: „Ihr brecht auf mit Mut. Aufbrechen bedeutet sich selbst etwas zuzutrauen, letztlich ein Leben lang an sich zu arbeiten”, gab die Pädagogin, die den Lehrern und Eltern für die hervorragende Begleitung dankte, ihren Schützlingen mit auf den Weg.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert