Eschweiler - Puddelrüh und Paveier erobern die Spitze

Puddelrüh und Paveier erobern die Spitze

Von: se
Letzte Aktualisierung:
4745852.jpg
Auch in diesem Jahr stellte das „Loss mer singe“-Team die Eschweiler und Kölner Hits der Session vor und freute sich über viele Mitsingbegeisterte. Foto: Sonja Essers

Eschweiler. Getreu ihrem Motto „Mitfeiern, Mitsingen, Mitmachen“ veranstaltet das „Loss mer singe“-Team Eschweiler auch in diesem Jahr wieder das beliebte „Einsingen in den Karneval“. In vier verschiedenen Gaststätten stellt die neunköpfige Truppe den mitsingbegeisterten Indestädtern die neuen Eschweiler und Kölner Hits der Session vor.

Am Sonntag fand die Auftaktveranstaltung in der Kneipe des Talbahnhofs statt. Viele Besucher waren gekommen um den neusten Titeln zu lauschen und sich so bestens auf die anstehende Session vorzubereiten. Mit den Inde-Singers, De Kröetsch, De Fröngde und Puddelrüh schickten in diesem Jahr vier bekannte Eschweiler Mundartgruppen ihren aktuellen Sessionshit ins Rennen.

Auf Kölner Seite waren an diesem Abend nicht nur die großen Namen vertreten. Neben Gruppen wie den Paveiern, den Räubern, den Klüngelköpp, den Bläck Fööss, Brings, den Höhnern und Kasalla, sang das Publikum auch Titel von weniger bekannten Interpreten wie Dave Zwieback, D´r Frank oder Kölschraum.

Konzept kommt bestens an

Das Konzept der Veranstaltungsreihe, die ursprünglich aus Köln stammt, kam auch an diesem Abend beim begeisterten Publikum, welches insgesamt vier Eschweiler und zwölf Kölner Titel bewertete, mehr als gut an.

Bevor jedoch die Tagessieger gekürt wurden, startete die Veranstaltung traditionell mit dem gleichnamigen Hit der Bläck Fööss „Loss mer singe“. Dann richtete Initiator Achim Bergs einige Worte an die Sängerinnen und Sänger: „Wir freuen uns sehr, dass heute so viele zu unserer Veranstaltung erschienen sind und hoffen euch mit den neuen Eschweiler und Kölner Titeln in die Session hinein begleiten zu können.“

Neben den aktuellen Hits, die von Andreas Bergs, Katja Brettschneider, Britta Gatzen, Jessica Schmitz und Birgit Schneider vorgestellt wurden, verwies das Team auch auf die Sieger des vergangenen Jahres und sang gemeinsam mit dem Publikum „Sag niemals nie“ von den Inde-Singers sowie „Ich han en Mötz“ von den 3 Colonias.

Nachdem man dann rund zwei Stunden gemeinsam die neuen Eschweiler und Kölner Lieder gesungen hatte, war es Zeit für die Abstimmung. Doch auch während des Auszählens langweilten sich die Gäste nicht, sondern wurden von Teammitglied Olaf Siebold bestens unterhalten. Zusammen schunkelte und klatschte man, bis das Ergebnis schließlich feststand. Bei den Eschweiler Gruppen setzte sich die Formation Puddelrüh mit ihrem Titel „Kölsch Schwade“ durch. Auf dem zweiten Platz landeten an diesem Abend De Fröngde mit ihrem Hit „Hurra“. Auf Kölner Seite gelang den Paveiern mit ihrem Titel „Wenn du wills“ der Tagessieg. Die Gruppen die Räuber und Brings belegten ihren Songs „Tolerant“ und „Stell die Stadt op der Kopp“ die Plätze zwei und drei.

An folgenden Terminen können Mitsingbegeisterte noch für ihren Hit der Session 2012/2013 abstimmen: am 20. Januar um 18 Uhr im Mexi&Co, am 3. Februar um 19 Uhr im Haus Lersch sowie am Karnevalssonntag, 10. Februar, um 20 Uhr in der Gaststätte Zur Altdeutschen. An diesem Abend erfolgt auch die Bekanntgabe der beiden Siegertitel aus Eschweiler und Köln erfolgt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert