Prinz im Ratssaal empfangen

Von: rm
Letzte Aktualisierung:
DSC_3330.JPG
Perfektes Wetter: Uniformierte, Spielleute und Mariechen zogen am Samstag durch Eschweiler. Foto: Rudolf Müller

Eschweiler. Reiner Spiertz ist seit langen Jahren Vorsitzender des Verbands der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise e.V., kurz: VKAG. Ein Mann, der sich in Sachen Karneval nicht nur in unserer Region auskennt wie kaum ein zweiter.

An diesem Samstag war er einmal mehr zu Gast beim Prinzenempfang im Eschweiler Ratssaal. Und war wie stets begeistert: „Ein Karnevalswochenende ohne in Eschweiler gewesen zu sein, ist ein vertanes Karnevalswochenende!“, konstatierte er unter dem Jubel Hunderter, die im Ratssaal ein erstklassiges Bühnenprogramm erlebten.

Zuvor waren Tausende von Uniformierten, Spielleuten und Mariechen dem Prinzen voran durch die Stadt zum Rathaus marschiert  - bei „Kaiserwetter“ an den Straßenrändern willkommen geheißen von Tausenden feierfreudiger Fans aus Nah und Fern.

Mit unter den Gästen auch große Delegationen aus den Partnerstädten Wattrelos (F) sowie Reigate & Banstead (GB). Letztere hatten das komplette Redhill Corps of Drums mitgebracht, das im Ratssaal eindrucksvoll demonstrierte, dass man auch auf englischen „Tröten“ hervorragend „Echte Frönde stonn zesamme“ spielen kann.

Geradezu Weltklasse war der Auftritt der neunjährigen Marie Gianna Schönen von der Löwengarde. Spitzenmäßig komplettiert wurde das Programm von den Tanzpaaren der Bösen Buben und der Scharwache, der Mariechentanzgruppe des Komitees und den Mundartbands des „Jecke-Tön-Projeckts“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert