„Primus” zahlt erstes Lehrgeld auf grünem Tuch

Letzte Aktualisierung:
billard-bu
In der Oberliga angekommen: Die Auftaktniederlage beantworteten die Queue-Spezialisten des Pool-Billard-Clubs Primus Eschweiler mit ihrem ersten Saisonsieg.

Eschweiler. Neuland betreten, Niederlage kassiert und trotzdem eine ruhige Kugel „geschoben” - so lässt sich der Oberliga-Auftakt der ersten Mannschaft des Pool-Billard-Clubs Primus Eschweiler beschreiben.

Pro Mannschaftspartie standen vier Disziplinen auf dem Programm: je zweimal 14:1 endlos, 8er-Ball, 9er-Ball und 10er-Ball. Ort des Geschehens war das Vereinsheim in der „Alten Schule” in der Hehlrather Straße.

Für den Oberligaaufsteiger aus Eschweiler ging es mit seinem Kader Thomas Blawid, Igor Brcar, Sebastian Dawidowski und Alexander Woditsch am Samstag zuerst gegen Shooters Mettmann. In der Hinrunde noch auf Augenhöhe, gingen die „Primus”-Cracks nach den ersten vier Einzelspielen mit einem 2:2 in die Pause.

In den hart umkämpften Partien der Rückrunde mussten die Eschweiler dann aber erstes Lehrgeld zahlen: Alle vier Spiele gingen verloren, am Ende stand ein 2:6 für die „Shooters” aus Mettmann zu Buche.

Doch der Aufsteiger ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und ging am Sonntag gegen die Wuppertaler BF Barmen mit neuem Mut an den Tisch. Auch hier ging es mit einem 2:2 in die Pause, aber am Ende zahlte sich die hohe Einsatzbereitschaft der Eschweiler aus. Drei der vier Rückrundenpartien konnten die „Primus”-Akteure für sich entscheiden und so mit 5:3 ihren ersten Saisonsieg feiern.

Trotz der verlorenen Partie vom Samstag zog Teamleader Alexander Woditsch eine positive Bilanz des Wochenendes. „Mit der gewonnenen Partie sind wir in der Oberliga angekommen und haben auf uns aufmerksam gemacht.” Für eine konkrete Standortbestimmung sei es aber noch zu früh, Ziel sei letztlich der Klassenerhalt.

Die nächste Herausforderung steht indes an: Am 3. und 4. Oktober geht es für die „Primus”-Pool-Sportler für zwei schwere Auswärtsspiele nach Köln und Bonn. Bei den nächsten Heimspielen in der Hehlrather Straße 15 geht es am Samstag, 7. November, ab 14 Uhr und am Sonntag, 8. November, ab 12 Uhr gegen die Clubs aus St. Augustin und Düren. Der Eintritt ist wie immer frei.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert