Eschweiler - Preußen heizen mit Solarenergie und Erdwärme

Preußen heizen mit Solarenergie und Erdwärme

Von: irmi
Letzte Aktualisierung:
preuss4_
Stolz auf das schicke neue Vereinsheim des FC Preußen Hastenrath: Preußen-Vorsitzender Stephan Harter, Kassierer Manfred Sonntag, 2. Vorsitzender Günter Leipertz, Geschäftsführer Hans Zadel und Beisitzer Michael Harter.

Eschweiler. Nun haben auch die Fußballer des FC Preußen ein schickes Domizil. Mit vielen Gästen weihten die Schwarz-Weißen vergangenen Freitag ihr neues Vereinsheim ein.„Dass Ihr aufgestiegen seid, das hat das neue Heim gemacht”, scherzte Rudi Bertram, als er die feierliche Einweihung eröffnete.

Der Bürgermeister gratulierte der 1. Mannschaft zum Aufstieg in die 1. Kreisklasse und bedankte sich beim FC-Preußen-Vorsitzenden Stephan Harter und seinem Team für die tolle Unterstützung: denn der 170 Mitglieder starke Verein steuerte rund 60.000 Euro des insgesamt 685.000 Euro teuren Bauprojekts an Eigenleistung bei.

Preußen-Vorsitzender Stephan Harter griff zum Mikrophon und bedankte sich nochmals bei seiner engagierten Helfercrew. Genauso Raphael Lamm, Vorsitzender des Fußballkreises Aachen, dem es eine Herzensangelegenheit war, der Einweihung beizuwohnen, um „Mister Preußen Hastenrath”, Hans Zadel, persönlich auszuzeichnen.

Der langjährige Vorsitzende der Preußen und heutige Geschäftsführer ist sozusagen die Seele des Vereins und erhielt für seine geleisteten Dienste die Ehrenamtsuhr des Deutschen Fußball-Bundes. Und auch Preuße Michael Harter durfte sich für sein Engagement über eine Uhr des Fußballkreises Aachen als Anerkennung freuen.

Die gesamte Nutzfläche im Erd- und Obergeschoss beträgt rund 280 Quadratmeter. Eine Geothermie-Anlage unter der Außenanlage mit ausreichend Parkplätzen dient zur Erwärmung des Gebäudes. Sonnenkollektoren auf dem Dach sind weitere sparsame Energiequellen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert