Preußen Hastenrath will sich in Kreisliga B etablieren

Letzte Aktualisierung:
6148796.jpg
Preußen Hastenrath will sich nach guter Vorbereitung in der neuen Kreisliga B etablieren. Foto: Tobias Röber

Eschweiler-Hastenrath. „Vorbereitung und Meisterschaft sind eben zwei verschiedene paar Schuhe.“ So fiel das Fazit von Preußen-Trainer Daniel Grewe nach der ersten Partie der neuen Saison aus. Diese verlor Hastenrath auf eigenem Platz nämlich mit 1:2 gegen den A-Liga-Absteiger Sportfreunde Hehlrath. Am vergangenen Sonntag lief es besser.

Die Preußen gewannen in Beggendorf mit 2:3. Wo die Reise in der neuen Spielzeit hinführt, ist für Daniel Grewe noch ungewiss. Mit der Vorbereitung zeigt sich der Trainer sehr zufrieden. „Die Spiele wurden kontinuierlich besser, und die Trainingsbeteiligung war besser als in den Vorjahren“, sagt Grewe. Auch bei der Stadtmeisterschaft präsentierte sich Hastenrath stark und kam bis ins Endspiel. Dort unterlag die Mannschaft Rhenania Lohn in einem engen Match.

Dennoch stand eine Niederlage im ersten Spiel zu Buche. „Wir haben verdient gegen starke Hehlrather verloren“, sagt Grewe. Ein Grund für die Niederlage: Der Trainer musste auf wichtige Defensivspieler verzichten. So fielen Thomas Faust Roma Horba und Thomas Kaever aus.

Fünf neue Spieler stehen im Hastenrather Kader, unter anderem wurde Markus Zadel reaktiviert. Drei Spieler kennen den Eschweiler Fußball bereits: Kevin Nießen kam aus St. Jöris, Andreas Herf und Dirk Schmidt aus Laurenzberg. Dennis Grubert wechselte von Jülich 1912 zu den Preußen. Mit den Neuen ist Daniel Grewe bislang sehr zufrieden. Vier Abgänge stehen dem gegenüber, zwei (Jörg Wyrobisch und Christian Wolny) stehen der Mannschaft jedoch als Standby-Spieler weiterhin zur Verfügung.

Die neue Kreisliga B sei schwer einzuschätzen. Einziges Ziel sei, „sich in der neuen Liga zu etablieren“. Auch auf einen Favoriten will sich Grewe nicht festlegen. Die Partien an den ersten Spieltagen seien allesamt knapp ausgegangen, das Niveau schätzt Daniel Grewe stärker ein als in der Vorsaison.

Am kommenden Sonntag, 8. September, will Hastenrath den ersten Heimsieg der Saison feiern. Der VfR Würselen, der bisher einen Zähler auf dem Konto hat, ist dann zu Gast bei den Preußen. Anstoß ist um 15 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert