Prämierung des schönsten Dirndls ist der Höhepunkt

Von: tim
Letzte Aktualisierung:
13348054.jpg
dirndl

Eschweiler. „In München steht ein Hofbräuhaus, oans, zwoa, g´suffa“, schallte es am stilgerecht bayrisch aus dem Schützenheim der Röthgener St.-Rochus-Schützen, die zu ihrem traditionellen Oktoberfest geladen hatten.

Zahlreiche Besucher waren ihrer Einladung gefolgt, und erschienen, passend zum Motto, in traditionellen Dirndln oder Lederhosen, wodurch in dem liebevoll blau-weiß geschmückten Schützenheim, direkt ordentlich viel bajuwarisch geprägte Stimmung aufkam.

Ein spaßiges Quiz, moderiert von Willibert Deutschle, mit spannenden Fragen zum Oktoberfest sorgte für Abwechslung und gute Laune. So mussten die Kombattanten beispielsweise erraten, welches Zelt auf der diesjährigen „Wiesn“ das größte war, oder wie teuer denn wohl die günstigste Maß Oktoberfestbier war.

Für die passende musikalische Untermalung sorgte DJ Tei Teck, der den Saal mit bayerischen Melodien zum Schunkeln, Tanzen und Singen brachte. Der Höhepunkt des Abends war jedoch die Prämierung des schönsten Dirndls. Die Wahl fiel aufgrund der vielen hübschen und farbenfrohen Trachtenkleider schwer.

Am Ende konnte sich Therese Kohl gegen eine starke Konkurrenz durchsetzen, und wurde vom Publikum gebührend gefeiert. So ließen die Schützen und ihre zahlreich erschienenen Gäste den Tag gut gelaunt bei zünftigem bayrischem Essen und leckerem Weizenbier ausklingen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert