Eschweiler - Polizei fasst brutales Räuberpärchen

Polizei fasst brutales Räuberpärchen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Die Polizei hat jetzt ein brutales Räuberpärchen in Eschweiler gefasst. Zuvor hatten die beiden Obdachlosen einen 70-jährigen gehbehinderten Mann massiv geschlagen und beraubt.

Wie die Polizei am Montagvormittag mitteilte, hatte sich die Tat bereits am Samstag in der öffentlichen Toilettenanlage auf der Marienstraße ereignet.

Nachdem das Opfer aus Eschweiler die Frage des männlichen Täters, ob es ihm 2 Euro geben könne, verneinte, schlug und trat der 38-Jährige auf das Opfer ein. Auf dem Boden liegend wurde ihm durch die weibliche Täterin, ebenfalls 38 Jahre alt, das Portemonnaie aus der Jackentasche genommen. Sie entnahm das Bargeld und entfernte sich mit ihrem Mittäter.

Als der 70-Jährige auf der Straße Passanten um Hilfe bat, kamen beide Täter zufällig wieder vorbei. Sie konnten bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Bei der Täterin konnte neben dem geraubten Geld auch eine ihr nicht gehörende Scheckkarte aufgefunden werden.

Die Ermittlungen hierzu dauern an. Beiden wurde eine Blutprobe entnommen. Sie wurden dem Richter vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft der beiden an.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert