Planspiel Börse: Schüler setzen auf Umweltschutz

Letzte Aktualisierung:
9436073.jpg
Zwei Teams des Berufskollegs Eschweiler landeten beim Planspiel Börse unter den Top 10: der betreuende Lehrer Dirk Kantlehner, Javier Gonzalez, Andre Schmitz, Talha Yurtseven, Michael Gehring, Daniel Ramos – Lopez und Sparkassen Vorstand Wilfried Nellessen (von links).

Eschweiler. Das Berufskolleg Eschweiler hat bei der Siegerehrung zum Planspiel Börse ordentlich abgeräumt. Neben dem Sieg in der Nachhaltigkeitskategorie landeten zwei weitere Teams vom Berufskolleg Eschweiler an der August-Thyssen-Straße in den Top 10.

Knapp 90 Teams aus der Städteregion Aachen nahmen am Planspiel Börse teil und hatten die Aufgabe, das fiktive Kapital von 50.000 Euro in zehn Wochen möglichst gewinnbringend und nachhaltig anzulegen. In der Nachhaltigkeitskategorie gelang dies am besten dem Team „Alis Kebab Haus“ vom Berufskolleg Eschweiler, das für den 1. Platz mit 400 Euro Preisgeld geehrt wurde.

Auf die Nachfrage von Sparkassen-Vorstand Wilfried Nellessen, was das Erfolgsrezept gewesen sei, erklärte Teamsprecher Andre Schmitz: „Im vorigen Jahr waren wir auch bei der Siegerehrung – nur diesmal wollten wir gewinnen und da haben wir früh auf vielversprechende Unternehmen gesetzt, die sich im Umweltschutz und im sozialen Bereich engagieren.“

Das Team „Pik-Ass“ wurde für den sechsten Rang (54.438,65 Euro) geehrt. Lange Zeit lag das Team „Chlorfrei gebleicht“ vom Berufskolleg Eschweiler auf Rang zwei, jedoch verspekulierte sich das Quintett um Florian Ziebarth gegen Ende der Spielzeit, so dass sie in der Endabrechnung den 7. Platz (53.972,80 Euro) belegten. Zusammen mit dem Pius-Gymnasium wurde das Berufskolleg Eschweiler beim Planspiel Börse am häufigsten ausgezeichnet. Sichtlich glücklich über das Abschneiden seiner Schützlinge zeigte sich der betreuende Lehrer Dirk Kantlehner: „Wir waren in den vergangenen Jahren bereits vorne dabei, aber so erfolgreich wie in diesem Jahr waren wir noch nie.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert