Eschweiler - Piraten haben nicht nur Schätze im Sinn

Piraten haben nicht nur Schätze im Sinn

Von: vr
Letzte Aktualisierung:
5805116.jpg
Piraten interessieren sich nur für die Suche nach dem nächsten Schatz? Von wegen, im Singspiel wurde auch getanzt. Foto: Volker Rüttgers

Eschweiler. Woran denkt ein rauhbeiniger Pirat eigentlich, wenn er ganz alleine nachts auf Deck Wache schieben muss? Ganz einfach: Ans Tanzen, an seine Furcht vor der Dunkelheit oder daran, dass er die Augenklappe eigentlich nur trägt, um gefährlicher auszusehen?

Das Singspiel der Schüler an der KGS Bohl trug in diesem Jahr den vielsagenden Titel „Das geheime Leben der Piraten“ und enthüllte am Samstag die letzten Geheimnisse der gefürchteten Seeräuber.

Für Schulleiter Ewald Leclaire war es ein ganz besonderes Singspiel, nämlich sein letztes. Der Pädagoge, der vor 25 Jahren die Idee der jährlichen Aufführung eines Sing-spiels hatte und dieses bis heute maßgeblich organisiert, geplant und musikalisch geleitet hat, wird in naher Zukunft in den Ruhestand gehen und konnte zufrieden feststellen: „Das war das bislang beste Singspiel, das ich erlebt habe. Vielen Dank an alle Schüler sowie die mitwirkenden Kollegen!“

In der Tat hatten sich sie 140 involvierten Kinder der zweiten, dritten und vierten Klassen viel Mühe gemacht, angefangen beim stimmungsvollen Bühnenbild, in dem in der Bohler Turnhalle vom Deck der „Esmeralda“ zur Schatzinsel gesegelt wurde.

Die Piraten-Rauhbeine entpuppten sich dabei als Menschen wie du und ich mit Stärken, aber vor allem auch mit Schwächen. Begleitet vom Kinderchor der Schule und einer Flöten- und Tanzgruppe, begeisterten die kleinen Schauspieler mit ihrem „Piraten-Musical“ in gleich zwei Aufführungen im Rahmen des Schulfestes.

Für reichlich Kurzweil sorgten zudem eine dank zahlreicher Sponsoren prall gefüllte Tombola sowie die Auftritte der Jugend-Feuerwehr und der Jugend-Fanfarentrompeter der KG Eefelkank. Auch die Spielgemeinschaft des SV Nothberg / Preußen Hastenrath war mit einer Torwand vertreten und selbstverständlich gab es mit Cafeteria und Grill sowohl kulinarische als auch mit einer Bücherecke geistige Nahrung.

Dank an Förderverein

Dass die Tradition des Singspiels an der KGS Bohl auch in der Ära nach Ewald Leclaire fortgeführt wird, dafür sei übrigens gesorgt, so der Schulleiter, der vor allem auch dem Förderverein für sein großes Engagement dankte. Die überschüssigen Einnahmen des Schulfestes sind für den Bau einer Kletterwand an der Turnhalle vorgesehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert