Pennäler schnuppern in den Berufsalltag

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
kursprojekt3_
Sarah Ziemons, Schülerin der Klasse 10d, glänzte während der Feierstunde in der Bischöflichen Liebfrauenschule an der Querflöte. Foto: Andreas Röchter

Eschweiler. Eine Zusammenarbeit besteht schon seit Jahren. Jetzt wurde die Kooperation auch schriftlich besiegelt. Die Bischöfliche Liebfrauenschule und die Sparkasse Aachen, Geschäftsstelle Marienstraße, wollen im Rahmen des Projekts „Kurs” (Kooperation von Unternehmen der Region und Schulen) eine dauerhafte Partnerschaft eingehen.

Während einer Feierstunde in den Geschäftsräumen der Sparkassenfiliale Marienstraße unterzeichneten Schulleiter Dr. Manfred Meier, Sparkassen-Gebietsdirektor Klaus Wohnaut, Kurs-Koordinator Christian Voigt und Heinz Gehlen, Geschäftsführer des Bereichs Berufsbildung der Industrie- und Handelskammer Aachen, das Abkommen.

„Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt. Bereits im Jahr 2007 gab es erste Gespräche zwischen den Kooperationspartnern, jetzt ist die Verbindung offiziell”, blickte Christian Voigt vom Kurs-Basisbüro beim Schulamt des Kreises Aachen zu Beginn der Feierstunde zurück. „Ziel des Projekts ist es, einen lebhaften Austausch zwischen Schulen und Wirtschaft zu fördern. Dabei muss eines klar sein: Wir regen die Zusammenarbeit an, alles andere liegt bei den Kooperationspartnern”.

„Junge Menschen sind auf einen möglichst breiten Zugang zu Bildungsangeboten angewiesen. Als Bildungseinrichtung liegt es an uns, die Angebote aus der Wirtschaft anzunehmen”, erklärte Schulleiter Dr. Manfred Meier.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert